Gegründet 1947 Freitag, 3. Juli 2020, Nr. 153
Die junge Welt wird von 2327 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 15.02.2008, Seite 2 / Ausland

Rebellenführer der Karen erschossen

Mae Sot/Thailand. Der Führer der Karen Nationalunion (KNU), einer der größten Rebellengruppen des Volks der Karen in Myanmar, ist am Donnerstag nach Polizeiangaben in seinem Haus in Thailand erschossen worden. KNU-Generalsekretär Mahn Sha sei von drei Männern getötet worden, sagte der thailändische Polizeioberst Pasawat Tangjui. Möglicherweise habe es sich um eine interne Auseinandersetzung innerhalb der Rebellengruppe gehandelt. Die KNU ist eine von mehr als einem Dutzend Rebellengruppen, die für eine größere Autonomie in Myanmar kämpfen. Sie verfügte früher über eine starke Guerillatruppe. (AP/jW)

Mehr aus: Ausland

Wo gibt es noch konsequent linken Journalismus? Na, am Kiosk, für  1,80 €!