Gegründet 1947 Sa. / So., 14. / 15. Dezember 2019, Nr. 291
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 15.02.2008, Seite 1 / Ausland

Frankreich: Granaten für Déby-Regime

Paris. Die vormalige Kolonialmacht Frankreich hat der tschadischen Armee zur Niederschlagung der Rebellenoffensive vor zwei Wochen Munition geliefert. Das Verteidigungsministerium bestätigte am Donnerstag, französische Militärflugzeuge hätten Munition aus Libyen und anderen Ländern transportiert. Bislang hieß es stets, man habe den Truppen des diktatorisch herrschenden ehemaligen Putschoffiziers Idriss Déby logistisch geholfen und Geheimdienstinformationen weitergeleitet, als die Rebellen Anfang Februar die Hauptstadt N’Djamena einnehmen wollten. »Wir haben dem Tschad geholfen, Munition aus anderen Ländern zu bekommen«, sagte Ministeriumssprecher Laurent Teisseire in Paris. Über die Art der Munition machte er keine Angaben, Medienberichten zufolge handelte es sich um Panzergranaten.

(AP/jW)

Mehr aus: Ausland