5.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Freitag, 27. Mai 2022, Nr. 121
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
5.000 Abos für die Pressefreiheit! 5.000 Abos für die Pressefreiheit!
5.000 Abos für die Pressefreiheit!
Aus: Ausgabe vom 01.02.2008, Seite 9 / Kapital & Arbeit

Siemens verlängert Amnestieprogramm

München. Der Technologiekonzern Siemens hat sein sogenanntes Amnestieprogramm zur Aufklärung der Schmiergeldaffäre um einen Monat bis Ende Februar verlängert. In den vergangenen Wochen habe es eine große Dynamik gegeben, erklärte der Konzern am Donnerstag in München seinen Schritt. Bis dato hätten sich 66 Mitarbeiter gemeldet, viele weitere würden sich informieren. Siemens hatte das Programm im November gestartet, um leichter an Informationen zur Schmiergeldaffäre zu kommen. Der Konzern bietet geständigen Mitarbeitern im Gegenzug für ihre Informationen an, keine Schadenersatzforderungen zu stellen und sie nicht zu entlassen.

(AP/jW)

Mehr aus: Kapital & Arbeit