jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. Mai 2022, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Aus: Ausgabe vom 01.02.2008, Seite 2 / Ausland

US-Wahlen: »Ralph Nader for president«

Washington. Der linke US-Verbraucheranwalt Ralph Nader plant eine Kandidatur bei den Präsidentschaftswahlen im November. Er habe ein Komitee gegründet, das die Meinung im Land sondieren solle, sagte er am Mittwoch. Auch solle das Gremium klären, ob er die für einen Wahlkampf nötigen Finanzmittel und ausreichend qualifiziertes Personal zusammenstellen könne. Eine endgültige Entscheidung werde in einem Monat fallen, erklärte Nader. Er sei »enttäuscht« über die Wahlprogramme der demokratischen Bewerber für die Präsidentschaftskandidatur, Hillary Clinton und Barack Obama. Nader will nach eigenen Angaben als unabhängiger Kandidat für einen anständigen Mindestlohn und eine Reform des öffentlichen Gesundheitssystems eintreten. Bei den Wahlen im Jahr 2000 erreichte der heute 73jährige Umweltschützer 2,7 Prozent der Stimmen. (AFP/jW)