1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. Juni 2021, Nr. 140
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!

Leserbriefe

Liebe Leserin, lieber Leser!

Bitte beachten Sie, dass Leserbriefe keine redaktionelle Meinungsäußerung darstellen. Die Redaktion behält sich vor, Leserbriefe zur Veröffentlichung auszuwählen und zu kürzen. Leserbriefe sollten eine Länge von 2000 Zeichen (etwa 390 Wörter) nicht überschreiten. Kürzere Briefe haben größere Chancen, veröffentlicht zu werden. Bitte achten Sie auch darauf, dass sich Leserbriefe mit konkreten Inhalten der Zeitung auseinandersetzen sollten. Ein Hinweis auf den Anlass Ihres Briefes sollte am Anfang vermerkt sein (Schlagzeile und Erscheinungsdatum des betreffenden Artikels bzw. Interviews). Online finden Sie unter jedem Artikel einen Link »Leserbrief schreiben«.

Leserbrief zum Artikel Ex-DDR-Minister tritt aus CDU aus vom 22.04.2021:

Rechte Splitter

Alles richtig. Es fehlt allerdings ein Hinweis, dass Herr Diestel 1990 vor seinem Übertritt zur CDU Mitglied der von der CSU gesponserten, notorisch rechtslastigen Splitterpartei DSU (Deutsche Soziale Union) war. Als letzter DDR-Innenminister hatte Diestel es damals übrigens zu verantworten, dass Einheiten der Volkspolizei gegen linke Hausbesetzer und Antifaschisten eingesetzt wurden.
Gerd Bedszent
Veröffentlicht in der jungen Welt am 22.04.2021.