Contra Kapitalismus, Protest-Abo!
Gegründet 1947 Sa. / So., 8. / 9. August 2020, Nr. 184
Die junge Welt wird von 2346 GenossInnen herausgegeben
Contra Kapitalismus, Protest-Abo! Contra Kapitalismus, Protest-Abo!
Contra Kapitalismus, Protest-Abo!

Leserbriefe

Liebe Leserin, lieber Leser!

Bitte beachten Sie, dass Leserbriefe keine redaktionelle Meinungsäußerung darstellen. Die Redaktion behält sich vor, Leserbriefe zur Veröffentlichung auszuwählen und zu kürzen. Leserbriefe sollten eine Länge von 2.500 Zeichen (etwa 390 Wörter) nicht überschreiten. Kürzere Briefe haben größere Chancen, veröffentlicht zu werden. Bitte achten Sie auch darauf, dass sich Leserbriefe mit konkreten Inhalten der Zeitung auseinandersetzen sollten. Ein Hinweis auf den Anlass Ihres Briefes sollte am Anfang vermerkt sein (Schlagzeile und Erscheinungsdatum des betreffenden Artikels bzw. Interviews). Online finden Sie unter jedem Artikel einen Link »Leserbrief schreiben«.

Einsendungen bitte an: leserbriefe@jungewelt.de

Nur Leserbriefe, die an diese Mailadresse geschickt werden, werden von uns berücksichtigt!

Per Post: junge Welt, Torstr. 6, 10119 Berlin, Kennwort: Leserbriefe

 

Leserbrief zum Artikel Nuklearwaffenpolitik: Milliarden für den Atomkrieg vom 30.07.2020:

Keine Bewegung in Sicht

Unsere Verteidigungs- bzw. Kriegsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer dreht weiter an der Rüstungsschraube, und nun sollen neue Kampfjets her, mit denen natürlich auch Atomwaffen transportiert und abgeworfen werden können. Hier spielt es im Grunde genommen nicht so sehr eine Rolle, von wo diese neuen Kriegsmaschinen herkommen. Sondern: Wer sich so was anschafft, der würde diese auch einsetzen wollen! Und es zeigt sich deutlich, dass es zur Zeit kaum Bewegung gibt in Richtung eines baldigen Abzugs aller US-Massenvernichtungswaffen von deutschem Boden. Denn wozu Kampfjets anschaffen, mit denen auch Atomwaffen transportiert werden können, wenn die eigene Armee gar keine Atomwaffen hat? Um im Konzert der Großen mitspielen zu können, scheint Frau Kramp-Karrenbauer alles recht zu sein. Ich hoffe, der friedliebende Bürger und Atomwaffengegner weiß, welche Parteien man bei den kommenden Bundestagswahlen lieber nicht wählen sollte … Ansonsten macht man sich mitschuldig, wenn die Rüstungsschraube sich weiter nach oben dreht und auch weiterhin hier Atomwaffen bereitstehen, die nur auf ihren Einsatz warten!
René Osselmann, Magdeburg
Veröffentlicht in der jungen Welt am 31.07.2020.

Die inhaltliche Basis für Protest: konsequent linker Journalismus. Jetzt Protest-Abo bestellen!