75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Montag, 29. November 2021, Nr. 278
Die junge Welt wird von 2593 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €

Leserbriefe

Liebe Leserin, lieber Leser!

Bitte beachten Sie, dass Leserbriefe keine redaktionelle Meinungsäußerung darstellen. Die Redaktion behält sich vor, Leserbriefe zur Veröffentlichung auszuwählen und zu kürzen. Leserbriefe sollten eine Länge von 2000 Zeichen (etwa 390 Wörter) nicht überschreiten. Kürzere Briefe haben größere Chancen, veröffentlicht zu werden. Bitte achten Sie auch darauf, dass sich Leserbriefe mit konkreten Inhalten der Zeitung auseinandersetzen sollten. Ein Hinweis auf den Anlass Ihres Briefes sollte am Anfang vermerkt sein (Schlagzeile und Erscheinungsdatum des betreffenden Artikels bzw. Interviews). Online finden Sie unter jedem Artikel einen Link »Leserbrief schreiben«.

Leserbrief zum Artikel Demoverbot: Eilantrag teils erfolgreich vom 17.04.2020:

Mit falschen Mitteln in der falschen Situation

»Gesundheit stärken statt Grundrechte schwächen – Schutz vor Viren, aber nicht vor Menschen«? Dass Menschen jedoch die Wirte von Viren sind, ist jenen – pardon, Durchgeknallten – wohl entgangen, die da offensichtlich für eine »Durchseuchung« demonstrieren wollen. Das ist lebensfeindlich, weil mit falschen Mitteln in der falschen Situation auf etwas beharrt wird. Statt dessen könnte man zum Schutz der Bürgerrechte auf Zugang zu Arzneimitteln in sozial abgewogenem Preisverhältnis und zentral abgestimmt betriebener Gesundheitsforschung gegen die wuchernde Profitmaximierung eine E-Mail-Flut bzw. unter Ausschöpfung der digitalen Möglichkeiten für eine Verstaatlichung der Pharmariesen an das Verfassungsgericht und die Regierenden organisieren.
E. Rasmus