Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Gegründet 1947 Freitag, 5. Juni 2020, Nr. 129
Die junge Welt wird von 2295 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan«« Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««

Leserbriefe

Liebe Leserin, lieber Leser!

Bitte beachten Sie, dass Leserbriefe keine redaktionelle Meinungsäußerung darstellen. Die Redaktion behält sich vor, Leserbriefe zur Veröffentlichung auszuwählen und zu kürzen. Leserbriefe sollten eine Länge von 2.500 Zeichen (etwa 390 Wörter) nicht überschreiten. Kürzere Briefe haben größere Chancen, veröffentlicht zu werden. Bitte achten Sie auch darauf, dass sich Leserbriefe mit konkreten Inhalten der Zeitung auseinandersetzen sollten. Ein Hinweis auf den Anlass Ihres Briefes sollte am Anfang vermerkt sein (Schlagzeile und Erscheinungsdatum des betreffenden Artikels bzw. Interviews). Online finden Sie unter jedem Artikel einen Link »Leserbrief schreiben«.

Einsendungen bitte an: leserbriefe@jungewelt.de

Nur Leserbriefe, die an diese Mailadresse geschickt werden, werden von uns berücksichtigt!

Per Post: junge Welt, Torstr. 6, 10119 Berlin, Kennwort: Leserbriefe

 

Leserbrief zum Artikel Defender 2020: Auf dem Sprungbrett vom 24.01.2020:

Bomben auf Tirol

Die Deutsche Bundeswehr hat vor kurzem an das Verteidigungsministerium der Republik Österreich allen Ernstes den Antrag gestellt, in der Wattener Lizum (Tirol) Bombenabwürfe trainieren zu dürfen. Bisher haben auf dem dortigen Truppenübungsplatz vor allem deutsche Gebirgseinheiten eine Ausbildung absolviert. Die Tornados der Bundeswehr, mit denen dies geübt wird, sind tieffliegende Jagdflieger, die auch mit Präzisionsbomben bestückt werden können. Nachdem heute früh der Sprecher des Ministeriums meine diesbezügliche Anfrage noch ins Lächerliche zu ziehen versucht hat, hat er zwischenzeitlich das Ansuchen der Deutschen Bundeswehr, Bomben auf Tirol schmeißen zu dürfen, vollinhaltlich bestätigt. Das Ersuchen sei jedoch, beteuert er, vom Verteidigungsministerium abgelehnt worden.
W. Bader
Veröffentlicht in der jungen Welt am 24.01.2020.
Weitere Leserbriefe zu diesem Artikel:
  • Vergesslich und dumm

    Hier ein Leserbrief zur aktuellen Situation der Militarisierung der Gesellschaft aus der Provinz: Der Bürgermeister von Frankenberg in Sachsen wünscht sich, anlässlich des wieder in der Stadt auszuric...
    Jörg Hommel, Frankenberg/Sachsen