Dein Abo für den heißen Herbst!
Gegründet 1947 Sa. / So., 1. / 2. October 2022, Nr. 229
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Dein Abo für den heißen Herbst! Dein Abo für den heißen Herbst!
Dein Abo für den heißen Herbst!

Leserbriefe

Liebe Leserin, lieber Leser!

Bitte beachten Sie, dass Leserbriefe keine redaktionelle Meinungsäußerung darstellen. Die Redaktion behält sich vor, Leserbriefe zur Veröffentlichung auszuwählen und zu kürzen. Leserbriefe sollten eine Länge von 2000 Zeichen (etwa 390 Wörter) nicht überschreiten. Kürzere Briefe haben größere Chancen, veröffentlicht zu werden. Bitte achten Sie auch darauf, dass sich Leserbriefe mit konkreten Inhalten der Zeitung auseinandersetzen sollten. Ein Hinweis auf den Anlass Ihres Briefes sollte am Anfang vermerkt sein (Schlagzeile und Erscheinungsdatum des betreffenden Artikels bzw. Interviews). Online finden Sie unter jedem Artikel einen Link »Leserbrief schreiben«.

Leserbrief zum Artikel Kommunen: AfD kann nicht alle Sitze besetzen vom 31.05.2019:

Theorie und Praxis

Man sieht mal wieder: Sich über die Politik der »Altparteien« aufzuregen und bei Demonstrationen und in Stammtischrunden rumzunörgeln, ist eine Sache. Zu dieser Kritik öffentlich zu stehen und an einer nach eigener Ansicht wie auch immer gearteten »Verbesserung« zu arbeiten sind zweierlei Paar Schuhe. Jammer ist einfacher und weniger anstrengend, als konkret im Alltagsgeschäft an Veränderungen mitzuwirken. Es ist schon erstaunlich. Bei so vielen AfD-Anhängern und -wählern sowenig Leute, die diese Politik auch umsetzen wollen. Vielleicht ist (Ost-)Deutschland doch noch nicht ganz verloren.
Harald Möller
Weitere Leserbriefe zu diesem Artikel:
  • Wahlhelfer werden

    Ich lebe in Berlin und Brandenburg, beide Länder bilden gegenwärtig meinen Lebensmittelpunkt, und es ist mir nicht gleichgültig, welche Zukunft und welche Lebenschancen sie bieten, welche Art des Umga...
    Wahltraut Brand