Gegründet 1947 Montag, 6. April 2020, Nr. 82
Die junge Welt wird von 2267 GenossInnen herausgegeben

Leserbriefe

Liebe Leserin, lieber Leser!

Bitte beachten Sie, dass Leserbriefe keine redaktionelle Meinungsäußerung darstellen. Die Redaktion behält sich vor, Leserbriefe zur Veröffentlichung auszuwählen und zu kürzen. Leserbriefe sollten eine Länge von 2.500 Zeichen (etwa 390 Wörter) nicht überschreiten. Kürzere Briefe haben größere Chancen, veröffentlicht zu werden. Bitte achten Sie auch darauf, dass sich Leserbriefe mit konkreten Inhalten der Zeitung auseinandersetzen sollten. Ein Hinweis auf den Anlass Ihres Briefes sollte am Anfang vermerkt sein (Schlagzeile und Erscheinungsdatum des betreffenden Artikels bzw. Interviews). Online finden Sie unter jedem Artikel einen Link »Leserbrief schreiben«.

Einsendungen bitte an: leserbriefe@jungewelt.de

Nur Leserbriefe, die an diese Mailadresse geschickt werden, werden von uns berücksichtigt!

Per Post: junge Welt, Torstr. 6, 10119 Berlin, Kennwort: Leserbriefe

 

Leserbrief zum Artikel USA planen Gesetz gegen »Nord Stream 2« vom 22.05.2019:

Papst Donald

Das Mittelalter ist keineswegs schon zu Ende. Wenn damals ein Papst den Kirchenbann gegen einen unbotmäßigen Zeitgenossen verhängt hatte, war dieser »vogelfrei«, d. h. komplett isoliert und so gut wie tot, und jeder, der sich ihm gegenüber noch in irgendeiner Weise loyal verhielt, war automatisch exkommuniziert und auf ewig verdammt. »Papst« Trump übt sich permanent in genau dieser Praxis, und das devote Abendland fällt demütig auf die Knie, leistet untertänigst Abbitte und verhält sich so, als hätte es weder eine Epoche der Aufklärung noch jemals eine Revolution auf europäischem Boden gegeben.
Reinhard Hopp

Drei Wochen kostenlos probelesen!