75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Thursday, 1. December 2022, Nr. 280
Die junge Welt wird von 2690 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €

Leserbriefe

Liebe Leserin, lieber Leser!

Bitte beachten Sie, dass Leserbriefe keine redaktionelle Meinungsäußerung darstellen. Die Redaktion behält sich vor, Leserbriefe zur Veröffentlichung auszuwählen und zu kürzen. Leserbriefe sollten eine Länge von 2000 Zeichen (etwa 390 Wörter) nicht überschreiten. Kürzere Briefe haben größere Chancen, veröffentlicht zu werden. Bitte achten Sie auch darauf, dass sich Leserbriefe mit konkreten Inhalten der Zeitung auseinandersetzen sollten. Ein Hinweis auf den Anlass Ihres Briefes sollte am Anfang vermerkt sein (Schlagzeile und Erscheinungsdatum des betreffenden Artikels bzw. Interviews). Online finden Sie unter jedem Artikel einen Link »Leserbrief schreiben«.

Leserbrief zum Artikel NATO feiert sich selbst vom 04.04.2019:

Demokratie braucht Kontrolle

Wenn eine demokratisch gewählte Regierung von der Bevölkerung einen Freibrief erhält, politische Entscheidungen zu fällen, so geben wir Bürger keineswegs unsere Mitverantwortung ab: Die Konsequenzen unrechtmäßigen Handelns sind – nach leidvoller Erfahrung – vor allem vom Volk zu tragen. Glauben wir (nach Kaltem Krieg, Überfällen auf Jugoslawien, Afghanistan, Libyen, Syrien, Kriegswaffenlieferungen in Krisengebiete weltweit) ungestraft schweigen zu dürfen, wenn die NATO den Ring um Russland provokativer denn je zuschnürt und gleichzeitig mit völkerrechtswidrigen Drohgebärden gegen Venezuela ein Einschreiten Putins beabsichtigt? Der deutschen Regierung fehlen ganz offensichtlich Kontrolle und Regulativ, wie sie in einer Demokratie zwingend nötig sind. Diese Aufgaben können wir nicht auch noch unseren Kindern überlassen, die sich bereits um eine andere tickende Zeitbombe kümmern. Gleich ihnen müssen wir dazu erst massenweise unsere Lethargie und die Scheu vor der Öffentlichkeit überwinden.
Peter Richartz, Solingen
Veröffentlicht in der jungen Welt am 04.04.2019.
Weitere Leserbriefe zu diesem Artikel:
  • Und der Warschauer Vertrag?

    In diesen Tagen ist das beherrschende Thema der Medien das siebzigjährige Bestehen der NATO. Wer spricht in diesem Zusammenhang vom Warschauer Vertrag? Die Nordatlantikpaktorganisation, als imperialis...
    Eva Ruppert, Bad Homburg
  • Rüstung tötet auch ohne einen Schuss

    Es ist absolut widerlich, dass die größte Tötungsmaschinerie und Terrororganisation der Menschheitsgeschichte sich für Ihre Untaten, für ihre unzähligen Menschenrechtsverletzungen und Kriegsverbrechen...
    Ulrich Becker, Alfter

Rosa-Luxemburg-Konferenz: Programm einsehen oder Tickets bestellen unter jungewelt.de/rlk