75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Sa. / So., 10. / 11. Dezember 2022, Nr. 288
Die junge Welt wird von 2690 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €

Leserbriefe

Liebe Leserin, lieber Leser!

Bitte beachten Sie, dass Leserbriefe keine redaktionelle Meinungsäußerung darstellen. Die Redaktion behält sich vor, Leserbriefe zur Veröffentlichung auszuwählen und zu kürzen. Leserbriefe sollten eine Länge von 2000 Zeichen (etwa 390 Wörter) nicht überschreiten. Kürzere Briefe haben größere Chancen, veröffentlicht zu werden. Bitte achten Sie auch darauf, dass sich Leserbriefe mit konkreten Inhalten der Zeitung auseinandersetzen sollten. Ein Hinweis auf den Anlass Ihres Briefes sollte am Anfang vermerkt sein (Schlagzeile und Erscheinungsdatum des betreffenden Artikels bzw. Interviews). Online finden Sie unter jedem Artikel einen Link »Leserbrief schreiben«.

Leserbrief zum Artikel Post: DLF-Kritik an Geschäftsgebaren vom 07.02.2019:

Schlechter Witz

90.000 Euro pro Jahr für die mangelhafte Zustellung meiner Zeitung junge Welt? Ein schlechter Witz der Post-Bosse. Seit Jahren findet sich die junge Welt mit eintägiger Verspätung in meinem Briefkasten. Besonders schlimm in dieser Woche: Di., Mi., Do. und Fr. keine aktuelle junge Welt. Wetten, die Samstagausgabe wird auch erst am Montag im Kasten sein. Im benachbarten Postbezirk wird die junge Welt allerdings öfter zugestellt. Ermahnungen beim Amtsstellenleiter und der Post-Agentur bringen keine Verbesserung. Nur einmal die Belehrung, dass ich keinen Anspruch auf pünktliche Zustellung hätte. Dass sich andere Zeitungen nicht beschweren, liegt wohl daran, dass diese einen eigenen Zustelldienst haben, der das meiste abdeckt. Solidarisch ist ihr Verhalten allerdings nicht. Was bleibt einem da übrig, als sich zusätzlich ein Onlineabo zu bestellen.
Hartmut Bernecker, Bietigheim

Rosa-Luxemburg-Konferenz: Programm einsehen oder Tickets bestellen unter jungewelt.de/rlk