75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Sa. / So., 10. / 11. Dezember 2022, Nr. 288
Die junge Welt wird von 2690 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €

Leserbriefe

Liebe Leserin, lieber Leser!

Bitte beachten Sie, dass Leserbriefe keine redaktionelle Meinungsäußerung darstellen. Die Redaktion behält sich vor, Leserbriefe zur Veröffentlichung auszuwählen und zu kürzen. Leserbriefe sollten eine Länge von 2000 Zeichen (etwa 390 Wörter) nicht überschreiten. Kürzere Briefe haben größere Chancen, veröffentlicht zu werden. Bitte achten Sie auch darauf, dass sich Leserbriefe mit konkreten Inhalten der Zeitung auseinandersetzen sollten. Ein Hinweis auf den Anlass Ihres Briefes sollte am Anfang vermerkt sein (Schlagzeile und Erscheinungsdatum des betreffenden Artikels bzw. Interviews). Online finden Sie unter jedem Artikel einen Link »Leserbrief schreiben«.

Leserbrief zum Artikel jW in Gefahr: Auf eigene Kraft setzen vom 22.12.2018:

Weiterbildung statt Nostalgie

Die etablierten Parteien erhalten bei den Wahlen 70 Prozent und machen Politik für zehn bis 30 Prozent der Bürger. Diese Regierung macht Politik gegen Millionen Autofahrer, die auf Mobilität angewiesen sind. Wie kann das sein? Wenn die junge Welt weiter überleben will, dann sollte sie sich um die Weiterbildung der Massen kümmern und nicht von Kuba, Venezuela, Lenin, guten alten Zeiten und Revolution fabulieren – das verschreckt mehr, als dass es aufrüttelt.
Michael, Essen
Weitere Leserbriefe zu diesem Artikel:
  • Wöchentliches Erscheinen

    Mich hat schon gewundert, als Ihr Euch vor ein paar Monaten etwas herablassend über die Pläne von Taz und ND geäußert habt, möglicherweise auf wöchentliches Erscheinen der Printausgabe umstellen zu wo...
    Günther, München

Rosa-Luxemburg-Konferenz: Programm einsehen oder Tickets bestellen unter jungewelt.de/rlk