Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 25. / 26. Juni 2022, Nr. 145
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.

Leserbriefe

Liebe Leserin, lieber Leser!

Bitte beachten Sie, dass Leserbriefe keine redaktionelle Meinungsäußerung darstellen. Die Redaktion behält sich vor, Leserbriefe zur Veröffentlichung auszuwählen und zu kürzen. Leserbriefe sollten eine Länge von 2000 Zeichen (etwa 390 Wörter) nicht überschreiten. Kürzere Briefe haben größere Chancen, veröffentlicht zu werden. Bitte achten Sie auch darauf, dass sich Leserbriefe mit konkreten Inhalten der Zeitung auseinandersetzen sollten. Ein Hinweis auf den Anlass Ihres Briefes sollte am Anfang vermerkt sein (Schlagzeile und Erscheinungsdatum des betreffenden Artikels bzw. Interviews). Online finden Sie unter jedem Artikel einen Link »Leserbrief schreiben«.

Leserbrief zum Artikel Ausstellung: Widerständige Frauen vom 05.09.2018:

Anna Achmatova vergessen

I have only just learned about your exhibition. It is an important means to communicate the stories of women who resisted oppression. However, I see that you have included Marina Tsvetaeva but NOT Anna Akhmatova, whose son was sent to Siberia several times, and who was not published under the Stalinist terror. You might have included Anna Akhmatova and my book Anna Akhmatova: Poet and Prophet that describes Akhmatova's resistance to the regime and her poems like »Requiem« in which she becomes the »voice of her people,« especially women--the mothers, wives, daughters of men who were left alone to fight and try to survive.after their loved ones were taken away--made prisoners or killed.
Roberta Reeder