Leserbriefe

Liebe Leserin, lieber Leser!

Bitte beachten Sie, dass Leserbriefe keine redaktionelle Meinungsäußerung darstellen. Die Redaktion behält sich vor, Leserbriefe zur Veröffentlichung auszuwählen und zu kürzen. Leserbriefe sollten eine Länge von 2.500 Zeichen (etwa 390 Wörter) nicht überschreiten. Kürzere Briefe haben größere Chancen, veröffentlicht zu werden. Bitte achten Sie auch darauf, dass sich Leserbriefe mit konkreten Inhalten der Zeitung auseinandersetzen sollten. Ein Hinweis auf den Anlass Ihres Briefes sollte am Anfang vermerkt sein (Schlagzeile und Erscheinungsdatum des betreffenden Artikels bzw. Interviews). Online finden Sie unter jedem Artikel einen Link »Leserbrief schreiben«.

Einsendungen bitte an: leserbriefe@jungewelt.de

Nur Leserbriefe, die an diese Mailadresse geschickt werden, werden von uns berücksichtigt!

Per Post: junge Welt, Torstr. 6, 10119 Berlin, Kennwort: Leserbriefe

 

Leserbrief zum Artikel DVRK feiert 70. Jahrestag ihrer Gründung vom 10.09.2018:

Potential für Oberliga

Die DVRK wurde 1948 gegründet. Aber ihre Strukturen entstanden in den Jahren vorher. Anfangs hatte man eine gesamtkoreanische Republik als Ziel (Nordkorea hatte anfangs die gleiche Flagge wie Suedkorea). Wenige wissen, dass Nordkorea/die DVRK den chinesischen Kommunisten im Bürgerkrieg dort umfangreiche Unterstützung gewährte. Auch weitgehend unbekannt sind die Massaker im Süden gegen »Kommunisten«, denen insgesamt mehr als 100.000 Koreaner zum Opfer fielen. Die Meinung über die DVRK wurde lange Zeit von den Nachrichtendiensten der Republik Korea und Kreisen, die diesen nahestehen, geprägt. Schamlose Übertreibungen waren an der Tagesordnung. Im Visier standen die VDRK, aber vor allem auch die demokratischen Kräfte des Südens. Es ist Zeit, diesen Mummenschanz zu beenden! Die DVRK wird nun ihr wirtschaftliches und wissenschaftlich-technisches Potential entwickeln und hat Chancen, auch da in der Oberliga mitzuspielen!
Achim Lippmann