Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Sa. / So., 18. / 19. Mai 2019, Nr. 114
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
09.03.2018, 20:00:11 / Mach mit!
Probeabokampagne

Linke Stimme gegen rechte Töne

Auch auf der Leipziger Buchmesse bieten wir Probeabos an
Leipziger_Buchmesse_48669312.jpg
Am Stand der jungen Welt auf der Buchmesse Leipzig 2016

Viele Leserinnen und Leser haben die junge Welt über ein kostenloses Probeabo entdeckt. Es endet nach drei Wochen automatisch (in Österreich und der Schweiz nach zwei Wochen), muss also nicht abbestellt werden. Ein guter Einstieg, um diese Zeitung und ihr journalistisches Profil kennenzulernen. Deshalb unser Aufruf an alle Leserinnen und Leser der jungen Welt, wie Joachim F. aus Görlitz im Bekanntenkreis drei Interessenten für so ein Probeabo zu gewinnen.

Hunderte Probeabos werben wir auch auf der kommenden Leipziger Buchmesse an unserem Stand in Halle 5, K 300 ein. Neben der Tageszeitung junge Welt präsentieren wir dort das Kulturmagazin Melodie und Rhythmus, die kubanische Zeitung Granma Internacional, deren deutschsprachige Monatsausgabe wir seit Januar 2017 im Vertrieb und Aboservice betreuen, sowie unser weiteres Verlagsprogramm, darunter die CD-Veröffentlichung des Konzertmitschnitt von Daniel Viglietti und Rolf Becker zum 70. Geburtstag der jungen Welt im Februar 2018. Am Freitag nachmittag laden wir um 17 Uhr zu unserem traditionellen Cuba-Libre-Empfang. Volker Hermsdorf, jW-Autor, und Dietmar Koschmieder, jW-Geschäftsführung, stellen Projekte antikapitalistischer Gegenkultur vor, im Anschluss folgt der Umtrunk mit Lesern, Kollegen anderer Verlage und Besuchern. An den folgenden zwei Tagen stellen unter anderem jW-Autor Jörg Kronauer und Hans Modrow ihre neuen Bücher vor. Unser vollständiges Programm finden Sie unter www.jungewelt.de/leipzig. Wir freuen uns auf Ihren Besuch und stehen dort für alle Fragen zur Verfügung. Gerne können Sie hier auch Ihre Bestellung für die große Verteilaktion der jungen Welt oder Ihre drei Probeabos aus dem Bekanntenkreis abgeben.

Leider sind auch rechte und reaktionäre Verlage und Publikationen auf der Buchmesse präsent. Nach deren massiven Auftreten bei der Frankfurter Buchmesse 2017 und den gewaltsamen Angriffen von rechts auf Besucher und Verleger (siehe jW vom 16.10.2017) verständigten sich verschiedene Verlage auf ein gemeinsames Vorgehen in Leipzig und haben dazu das Bündnis »Verlage gegen Rechts« ins Leben gerufen. Der Verlag 8. Mai, in dem die junge Welt erscheint, war einer der Erstunterzeichner. Alle Veranstaltungen und Termine des Bündnisses finden Sie unter verlagegegenrechts.com

Nicht nur in der Zeitung bezieht junge Welt klar Position, auch auf der Buchmesse. Neben unserem aktuellen Kampagnenspruch »Zeit, sich ein anderes Bild von der Welt zu machen« zeigen wir an unserem Stand, wofür die junge Welt steht: Für eine »Linke Stimme gegen rechte Töne«.

junge Welt-Aboservice

www.jungewelt.de/probeabo