3 Monate junge Welt für 62 €
Gegründet 1947 Montag, 27. September 2021, Nr. 224
Die junge Welt wird von 2582 GenossInnen herausgegeben
3 Monate junge Welt für 62 € 3 Monate junge Welt für 62 €
3 Monate junge Welt für 62 €
30.07.2021, 19:50:02 / jW stärken!

Zeigen, wie es ist

Das junge Welt-Aktionsabo bietet täglich aufgeklärten Journalismus
jw_Mietenwahnsinn_2021-35.jpg
Verteilaktion der jungen Welt bei Mietenwahnsinn-Demo in Berlin (23.5.2021)

Als der Bundeswahlausschuss am 8. Juli ein faktisches kaltes Verbot der Deutschen Kommunistischen Partei (DKP) aussprach, war das Echo in den Medien groß, oft nicht ganz ohne Spott und Häme. Davon, dass das Bundesverfassungsgericht dieses Vorgehen nun für rechtswidrig erklärt hat und die DKP bei der Bundestagswahl erneut antreten darf, hört man in der bürgerlichen Presse wenig. Offenbar möchte man mit einer positiven Berichterstattung der Partei keinen Gefallen tun. Nur Bild schafft es, dem Urteil in einer kryptischen Meldung eine sensationslüsterne und antikommunistische Note hinzuzufügen, wenn sie »Umsturz-Partei DKP darf zur Bundestagswahl antreten« titelt.

Auch während der regierungsfeind­lichen Proteste in Kuba war die Berichterstattung mangelhaft und schlampig. Namhafte Zeitungen schmückten ihre Artikel mit Bildern dieser Demonstranten, die sich jedoch nicht selten als Aufnahmen von Gegendemonstranten entpuppten, die in Havanna die Revolution verteidigten. Stillschweigend gestanden Nachrichtenportale ihren Fauxpas ein und änderten die Bildunterschriften.

Beide Fälle zeigen, dass es kritischen und professionellen Journalismus wie den der Tageszeitung junge Welt braucht, um konkret zu benennen, was andere verschweigen oder umdeuten, und um zu analysieren, was eigentlich hinter dem Clickbaiting steckt, der heute als Journalismus firmiert. Darum und wegen unserer marxistischen Orientierung sind wir einigen in diesem Land unbequem und staatlichen Repressionen ausgesetzt. Wenn Sie die junge Welt in ihrer Aufklärungstätigkeit unterstützen oder einen besseren Einblick in unsere Arbeit bekommen möchten, haben Sie jetzt die Möglichkeit, das dreimonatige Aktionsabo »Marx für alle« für nur 62 Euro (statt 126,80 Euro) zu beziehen, es zu verschenken oder ein Freiabo zu spenden. Nach Ablauf der Bezugszeit endet das Abonnement automatisch.

Kommunikation

Selbst abonnieren, spenden oder auf ein Abo bewerben: Nutzen Sie den Coupon auf dieser Seite, besuchen Sie die Website jungewelt.de/marx-abo oder rufen Sie unsere Aboabteilung an: 030-53 63 55 80.

Aktionsabo »Marx für alle« für drei Monate

Die Bundesregierung und der deutsche Inlandsgeheimdienst wollen der Tageszeitung junge Welt den »Nährboden entziehen« unter anderem wegen ihrer marxistischen Weltanschauung. Mit unserem Aktionsabo  »Marx für alle« möchten wir möglichst vielen Menschen diese wissenschaftliche Sichtweise nahebringen und 1.000 Abos für die Pressefreiheit sammeln.

Das Abo kostet 62 Euro statt 126,80 Euro und endet nach drei Monaten automatisch.

Letzte Möglichkeit: Drei Monate Aktionsabo »Marx für alle« für 62 Euro!