Gegründet 1947 Montag, 24. Juni 2019, Nr. 143
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
07.06.2019, 19:50:02 / jW stärken!
Gegen Dummheit, Lüge und Hass

Erkenntnisgewinn

Die junge Welt bei Klima- und Gewerkschaftsprotesten verteilen
Zeitung für Aufklärung
Zeitungsverteilung am 1. Mai in Berlin

junge Welt lesen und abonnieren kann nur, wer sie auch kennt! Deshalb wollen wir möglichst viele Schüler, Gewerkschafter und viele andere an die einzige marxistische Tageszeitung heranführen. Mit den bescheidenen Kräften unseres Aktionsbüros kommen wir da nicht weit, wir brauchen dringend Hilfe! Zum Beispiel in ...

... Aachen (Freitag, 21. Juni 2019)!

Unter dem Motto »Climate Justice Without Borders – United for a Future« findet am 21. Juni in Aachen der erste internationale, zentrale Streik der »Fridays-for-Future«-Bewegung statt. Tausende Schülerinnen, Schüler und Studierende aus 16 Ländern wollen an diesem Tag für eine radikale Wende in der Energiepolitik streiken. Der Termin ist nicht zufällig gewählt, da das Bündnis »Ende Gelände« vom 19. bis 24. Juni in das rheinische Braunkohlerevier mobilisiert, um mit zivilem Ungehorsam den Tagebau Garzweiler zu blockieren. Die Polizei bereist zur Zeit Schulen in der Region, um die Schülerinnen und Schüler vor den radikalen Kräften dieses Bündnisses zu warnen. Davor haben die Herrschenden Angst: Die Schülerinnen und Schüler könnten erkennen, dass sich nur dann etwas ändert, wenn bei der Klimapolitik nicht mehr nur auf Kapitalverwertungsbedingungen Rücksicht genommen wird. Und dass man Veränderung nur durch gemeinsames Handeln durchsetzt! Mit einer Verteilung der jungen Welt wollen wir zu solchen Erkenntnissen beitragen! Da das jW-Aktionsbüro nicht vor Ort sein kann, bitten wir möglichst viele Demoteilnehmer und Unterstützer, bei uns die jW zu bestellen und auf der Aachener Demo zu verteilen.

Berlin (Samstag, 29. Juni 2019)!

Die IG Metall ruft zu einer Kundgebung am Samstag, 29. Juni 2019, in Berlin auf. Unter dem Motto »#Fairwandel – nur mit uns« will die Gewerkschaft ein Zeichen setzen für eine soziale, ökologische und demokratische Transformation. Ein tolles Kulturprogramm startet ab 11 Uhr, die Hauptkundgebung ab 13 Uhr. Aus allen Regionen Deutschlands gibt es kostenlose Mitfahrmöglichkeiten, die über die regionalen IG-Metall-Büros erfragt werden können. Auch die junge Welt wird dabeisein – gleichzeitig findet allerdings die Jahreshauptversammlung unserer Genossenschaft LPG junge Welt eG in der jW-Ladengalerie in Berlin statt. Um trotzdem möglichst viele Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter mit unserer Zeitung zu erreichen, brauchen wir Unterstützung.

Und sonst wo ...

Nicht nur große Veranstaltungen und Demonstrationen, auch kleine, regionale Ereignisse können genutzt werden, um die jW bekannter zu machen. Ein Anruf beim Aktionsbüro, und wir können Details besprechen: Wie viele Zeitungen sind für den Einsatz sinnvoll? Wie und wohin werden sie angeliefert? Gibt es die Möglichkeit, zusätzlich einen Infostand aufzubauen? Sie erreichen uns per Telefon (030-536355-10) oder per E-Mail (aktionsbuero@jungewelt.de).

Aktionsbüro