Gegründet 1947 Sa. / So., 28. / 29. November 2020, Nr. 279
Die junge Welt wird von 2453 GenossInnen herausgegeben
  • No future bei Daimler

    Konzern will Stammbelegschaft reduzieren und streicht Ausbildungsplätze. Bundesweit demonstrierten 3500 Lehrlinge dagegen
    Von Sebastian Gerhardt
  • Anpassung an »Sachzwänge«?

    Zum »Ob« und »Wie« von Regierungsbeteiligungen der PDS. Ein Diskussionsangebot.
    Von Edeltraut Felfe / Erwin Kischel / Peter Kroh
  • Seit 43 Tagen im Streik

    Düsseldorf: Beschäftigte des Catering-Konzerns Gate Gourmet wollen mehr Lohn
    Von Hans-Gerd Öfinger
  • Die Renten sichern

    Sozialwissenschaftler und Verbandspolitiker in Berlin: Rentenkürzungen weder ökonomisch noch demographisch bedingt, sondern politisch gewollt
    Von Hans Springstein
  • Streit um die Richtung

    Dresden: Nach dem Krach um den WOBA-Verkauf wählt die Linkspartei einen neuen Stadtvorsitzenden
    Von Michael Bartsch
  • Viele leere Worte

    Unverbindlichkeiten im Koalitionsvertrag lassen keine Fortschritte in der Frauenpolitik erwarten.
    Von Ulla Jelpke
  • Menschenverachtung pur

    Hamburger Abschiebepraxis: Afghanisches Ehepaar getrennt - Mann ausgeflogen, Frau in Haft
    Von Hubert Bätz
  • Härtere Gangart

    US-Präsident Bush wird in Peking zum zweiten Staatsbesuch erwartet. Im Vorfeld verstärkte Washington den Druck auf die Volksrepublik China
    Von Wolfgang Pomrehn
  • Einbindung versus Einkreisung

    Unter US-Präsident Bush pendelt Washingtons China-Politik zwischen Partnerschaft und Konfrontation
    Von Wolfgang Pomrehn
  • Sozialdemokraten jubeln

    Aus Kommunalwahlen in Dänemark ging Partei als Siegerin hervor
    Von Henning Güldenstein, Kopenhagen
  • Ein Leben auf verseuchtem Grund

    Kanadas Regierung ignoriert seit Jahren katastrophale Lebensbedingungen indigener Gemeinschaften
    Von Howard Williams (IPS), Ottawa
  • Täter als Opfer

    Spanien 30 Jahre nach Francos Tod: Die Ermordeten, Verfolgten und Gefolterten warten immer noch auf Rehabilitation. Keine Aufarbeitung der Vergangenheit
    Von Marina de Russe (AFP), Madrid
  • Unerklärter Ausnahmezustand

    In Westsahara gehen Sicherheitskräfte massiv gegen Proteste vor. Durchführung von Referendum gefordert
    Von Ralf Streck
  • Im Sinkflug

    Privatisierung der nationalen griechischen Fluggesellschaft Olympic Airways beschlossene Sache. Gravierende Einschnitte für Beschäftigte und Passagiere befürchtet
    Von Heike Schrader, Athen
  • Fassungslos

    Störung des Friedens: Beethovens »Missa solemnis« in Berlin
    Von Stefan Amzoll
  • Aber tolle Musik

    In langweiliger Szenerie: Riccardo Chailly gab mit Verdis »Maskenball« einen prächtigen Einstand an der Leipziger Oper
    Von Christian Schmidt
  • Bolívar und Powerpoint

    In Berlin wurde und wird die offizielle Übersetzung der Verfassung Venezuelas vorgestellt
    Von Harald Neuber
  • Rockt, pumpt, schwelgt

    Kommt alle her und tanzt mit mir: Madonna macht Geständnisse auf der Tanzfläche
    Von Marek Lantz

»Gemeinsam statt alleinsam«: 3 Monate lang junge Welt im Aktionsabo lesen – für 62 €!