Gegründet 1947 Freitag, 22. März 2019, Nr. 69
Die junge Welt wird von 2173 GenossInnen herausgegeben
  • Straßen und Irrwege

    Was Besucher beim Weg durch Havanna beachten sollten. Viele Straßen haben heute zwei Namen
    Von Isabel Exner
  • Einreise verweigert

    Die MS »St. Louis« – eine der vielen Geschichten des Hafens von Havanna
    Von Harald Neuber
  • Armes Kino!

    In Gibara findet ein einzigartiges Filmfestival statt
    Von Sebastian Reckzeh
  • Reise ans Ende der Welt

    Von Santiago de Cuba über Guantánomo nach Baracoa: Hier ist der Weg mindestens so wichtig wie das Ziel
    Von Peer Smid
  • E-Mail von der Insel

    Auch auf Kuba kann man das Internet nutzen – wenngleich die bürgerliche Propaganda anderes verbreitet
  • Hartz hat fertig

    »Durchbruch« auf dem Arbeitsmarkt: Personal-Service-Agenturen vor dem Aus – Schwarzarbeit boomt
    Von Rainer Balcerowiak
  • Fürs Kapital leben

    Warum sind so viele Menschen in Entwicklungsländern arm? Versuch einer einfachen Antwort.
    Von Peter Decker
  • Marodierende Rebellen

    Liberia: Trotz Friedensabkommens bleibt Zivilbevölkerung Ziel von Gewaltakten
    Von Abdullah Dukuly/IPS, Monrovia
  • Rückkehr der Putschisten

    Haiti: Immer mehr Diktaturanhänger auf seiten der Rebellen. Aufstand geht weiter
    Von Andreas Behn
  • Hausgemachter Konflikt

    US-Regierung im Spannungsfeld von »Machtübergabe« in Irak und heimischem Wahlkampf
    Von Rainer Rupp
  • Balanceakt

    China: Die Wirtschaft des Riesenlandes brummt und läßt in Peking manchen Kopf rauchen
    Von Wolfgang Pomrehn
  • Angebrachtes Angeben

    »Das ist nicht mein Problem« von Saalschutz ist eine engagierte Platte aus kritischer Distanz
    Interview: Patricia Wedler