Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Gegründet 1947 Mittwoch, 19. Juni 2024, Nr. 140
Die junge Welt wird von 2788 GenossInnen herausgegeben
Jetzt zwei Wochen gratis testen. Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Jetzt zwei Wochen gratis testen.
  • Nachhaltiger Protest

    Weltweite Demonstrationen und Aktionen gegen untätigen Erdgipfel
    Von Rosemarie Füglein, Johannesburg
  • Nach der Flut

    Ein Wochenende in der sächsischen Muldegemeinde Bennewitz.
    Von Rainer Balcerowiak
  • BO 41 und seine Rente

    Drucksachen: Die FDP-Fraktion fragt die Bundesregierung nach der Situation der Kampfflugzeugbesatzungen der Bundeswehr
  • Schwarzer Mittwoch

    Berlin: Die Rigaer Straße 94 soll kommende Woche geräumt werden. Widerstand angekündigt
    Von Karl Grünberg
  • Überraschung vor Gericht

    Richter setzte Verfahren gegen Friedensaktivisten aus. Am Sonntag Aktion gegen Atomwaffenlager in der Eifel
    Von Ralf Streck
  • Ein justitiables Phänomen

    Ein Buch skizziert den Weg des Hamburger Innensenators Ronald Schill vom »Richter Gnadenlos« in die Politik
    Von Birgit Gärtner
  • »Ein bunter Haufen«

    Die Freundes- und Widerstandskreise um Harro Schulze-Boysen und Arvid Harnack
    Von Hans Coppi
  • »... jedes Mittel recht«

    Der 30. Januar 1933 - die Vorgeschichte (Teil I): Vor 75 Jahren schrieb Hitler die Denkschrift »Der Weg zum Wiederaufstieg« für Emil Kirdorf und andere Großindustrielle
    Von Manfred Weißbecker
  • Kleine Leute sollen zahlen

    Nach der Flut ist vor der Flut: Nicht nur die Baubranche denkt schon wieder an Aktienkurse
    Von Sahra Wagenknecht
  • Todschick

    Über Leichen, über Steine: Das Waffenrad wird etwa 130
    Von Michael Rudolf
  • Käfighaltung

    Gelagerte Menschen: Der Videofilm »Holiday Camp« dokumentiert einen Massenausbruch von Asylsuchenden aus einem Flüchtlingslager im australischen Woomera
    Von Matthias Becker
  • Schutzwallera

    »Watt damals so los war«: Das späte Buch zum Ostberliner Alltag
    Von Frank Willmann
  • Mord in Marienbad

    Am 30. August 1933 wurde Theodor Lessing von sudetendeutschen Faschisten ermordet
    Von Jörg Wollenberg

                                                    Heute 8 Seiten extra – Beilage zum Thema: Wein