jW online: G 8 spezial

Alle Beiträge

  • 01.06.2007, 13:38 Uhr

    jW-Hotline

    Bild 1
    Für Hinweise an die jW-Redaktion von den G 8-Protesten haben wir ab sofort folgende Hotline geschaltet: 030-53635517
    Unser rotes Telefon ist bis zum 8. Juni täglich von 9 bis 21 Uhr zu erreichen.
  • 01.06.2007, 15:29 Uhr

    Manna gegen G8

    Mit sage und schreibe 6.250 Broten unterstützen Berliner und Brandenburger Bio-Bäcker die G8-Camps. Die Verteilung der gut 7.000 kg übernimmt das Ökologische Kulturzentrum Kesselberg e.V.. Die Mitglieder des Vereins kümmern sich auch um die Kinderbetreuung vor Ort.
  • 01.06.2007, 15:44 Uhr

    Bewegt euch!

    Man soll sich nicht von der Polizei einkesseln lassen. If you can't beat them - confuse them (Wenn Du den Gegner nicht besiegen kannst - verwirre ihn!).

  • 01.06.2007, 17:24 Uhr

    Geißler: Ich würde zurückschlagen

    Berlin. Der ehemalige CDU-Generalsekretär Heiner Geißler hat Verständnis für Globalisierungsgegner, die sich gegen Polizeiübergriffe wehren. »Wenn mich einer anfaßt, dann schlage ich zurück - und wenn es ein Polizist ist, dann schlage ich zurück«, sagte er in einem Interview mit dem TV-Sender Phoenix.
  • 01.06.2007, 18:17 Uhr

    Gericht will Demo-Verbot erörtern

    Berlin. Das Oberverwaltungsgericht Greifswald will am morgigen Samstag das Demonstrationsverbot am Flughafen Rostock-Laage erörtern.
  • 01.06.2007, 18:36 Uhr

    »Bombodrom« besetzt

    Bild 1
    Rossow/Schweinrich - Einige hundert G8-Gipfelgegner haben am Freitag in der Kyritz-Ruppiner Heide gegen das »Bombodrom« demonstriert und einen Teil des Areals für besetzt erklärt. Bürgerinitiativen kämpfen seit Jahren gegen die geplante Nutzung des früheren sowjetischen Übungsplatzes als Luft-Boden-Schießplatz durch die Bundeswehr.
  • 01.06.2007, 20:11 Uhr

    Kriegsstaat. Die G8 und die Grundrechte

    Von Arnold Schölzel

    Vor fünf Jahren erklärte der US-Präsident den völkerrechtswidrigen »präemptiven Krieg« zum natürlichen Bestandteil der westlichen Werteordnung und führte sofort den ersten gegen den Irak.


  • 01.06.2007, 20:24 Uhr

    »Wir verbinden Kultur und Globalisierungskritik«

    Interview: Markus Bernhardt

    Globalisierungsgegner starten Kulturprojekt gegen G-8-Gipfel. Unterstützung von hochkarätigen Musikern. Ein Gespräch mit Henning Obens


  • 01.06.2007, 20:43 Uhr

    SPIEGEL ONLINE: Ausgesperrte vorgestellt

    Vom »Aufstand der Ausgesperrten« berichtete SPIEGEL ONLINE im Zusammenhang mit der verweigerten Akkreditierung von rund 20 Journalisten für den G8-Gipfel.

  • 02.06.2007, 10:29 Uhr

    Presseschau: Entwicklungsthemen ausgeklammert

    Geheuchelte Kritik an China, Afrika bleibt im Abseits. Duchbrüche sind nicht erwarten. Wirtschaftsinteressen gehen vor
  • 02.06.2007, 10:48 Uhr

    Es bleibt dabei: Keine NPD-Demo in Schwerin

    Karlsruhe. Es bleibt dabei: Die NPD darf am Samstag in Schwerin nicht demonstrieren.
  • 02.06.2007, 10:49 Uhr

    Prodi: China und Indien bleiben vor der Tür

    Hamburg. Der italienische Ministerpräsident Romano Prodi hat sich gegen die Aufnahme von Indien und China in die Gruppe der wichtigsten Industriestaaten (G-8) ausgesprochen.
  • 02.06.2007, 11:11 Uhr

    Zusammenfassung: Tausende sammeln sich in Rostock

    Großdemonstration gegen G8-Gipfel beginnt um 13.00 Uhr. NPD will dabeisein. Veranstalter: Die schmeißen wir raus!
  • 02.06.2007, 11:39 Uhr

    In vollen Zügen zum G8-Protest

    Großer Ansturm am Berliner Hauptbahnhof auf Züge zur Demonstration nach Rostock


  • 02.06.2007, 11:40 Uhr

    NPD marschierte in Berlin

    Berlin. Nach dem Verbot der NPD-Demonstration in Schwerin sind am Samstag etwa 140 Neofaschisten in Berlin aufmarschiert.
  • 02.06.2007, 11:42 Uhr

    G-8-Gipfel schadet dem Klima

    Hamburg. Beim G-8-Gipfel in Heiligendamm ist der Klimaschutz ein zentrales Thema - doch das Treffen der Staats- und Regierungschefs trägt selbst zur Schädigung der Umwelt bei.
  • 02.06.2007, 12:48 Uhr

    Fahrradkarawanen sind auf dem Weg

    Die Fahrradkarawanen gegen den G8 Gipfel, die sich an den antimilitaristischen Aktionen am Bombodrom beteiligen, wollen ihren Weg in Richtung Heiligendamm schon heute fortsetzen. Dies erklärte eine Sprecherin der Westkarawane gegenüber junge Welt.
  • 02.06.2007, 12:50 Uhr

    Bush soll bereits Dienstag in Rostock eintreffen

    Berlin. US-Präsident George W. Bush reist einen Tag früher als geplant zum G-8-Gipfel nach Heiligendamm.
  • 02.06.2007, 12:51 Uhr

    150 Antifaschisten in Gewahrsam

    Schwerin. Die Polizei hat am Samstag Vormittag am Schweriner Hauptbahnhof etwa 150 Antifaschisten in Gewahrsam genommen.
  • 02.06.2007, 13:07 Uhr

    Großdemonstration gestartet

    Bild 1
    Rostock - Zehntausende Globalisierungsgegner haben sich um 12 Uhr zu den Auftaktkundgebungen der Großdemonstration unter dem Motto «Gegenwind für G8 – eine andere Welt ist möglich» versammelt. Gegen 13.00 Uhr setzte sich die Demonstration linker, gewerkschaftlicher, friedensbewegter und kirchlicher Gruppen in Richtung Stadthafen in Bewegung.
  • 02.06.2007, 14:01 Uhr

    Claudia Roth - bitte hinten anstellen!

    Bild 1
    Rostock - Damit hatte Grünenchefin Claudia Roth nicht gerechnet: Als die ehemalige Friedensaktivistin an der Spitze des Demonstrationszugs gegen den G8-Gipfel vom Schutower Kreuz zum Rostocker Stadthafen mitlaufen wollte, stieß sie bei anderen Teilnehmern auf harten Gegenwind. Nach einer viertelstündigen Diskussion mußte Frau Roth einsehen, daß sie hier als vehemente Befürworterin von Auslandseinsätzen der Bundeswehr nicht erwünscht war.

    (jW)
  • 02.06.2007, 14:34 Uhr

    Große Beteiligung. Viel Gegenwind für G8

    Bild 1
    Während sich der bunte Protestmarsch bereits 13 Uhr in Bewegung setzte, befindet sich das Ende des Demonstrationszuges noch immer am Rostocker Hauptbahnhof. Noch immer treffen dort Teilnehmer ein. Auffallend ist eine große internationale Beteiligung.
  • 02.06.2007, 15:07 Uhr

    G8-Protestzug erreicht Stadthafen

    Während die Spitze der Demonstration gegen den G8-Gipfel vom Rostocker Hauptbahnhof schon den Stadthafen erreicht, setzen sich am Ausgangspunkt immer noch weitere Demonstranten in Bewegung. Bei der für 16 Uhr geplanten Abschlußkundgebung werden sie mit den Teilnehmern des Protestzugs vom Schutower Kreuz zusammentreffen.

    (jW)
  • 02.06.2007, 15:29 Uhr

    Polizei kesselt Demonstranten ein

    10.jpg
    Rostock. Bei der bis dahin friedlichen Großdemonstration gegen den G-8-Gipfel in Heiligendamm hat die Polizei nach 15 Uhr zeitweise mit mehreren Hundertschaften einen Teil des Zuges abgeriegelt und hunderte Demonstranten am Stadthafen eingekesselt.
  • 02.06.2007, 16:04 Uhr

    Kundgebung läuft

    Bild 1
    Im Rostocker Stadthafen läuft derzeit die Abschlußkundgebung der Großdemonstration gegen den G8-Gipfel – begleitet von Hubschrauberlärm. Am Rande des Aufzugs war es zuvor zu Auseinandersetzungen Autonomer mit der Polizei gekommen.
<< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 >>