Politisches Buch

05.12.2016
  • Was wollen die USA in Syrien? Demonstrant am 6. Oktober 2015 vor...

    Auflösung des Völkerrechts

    Ein Sammelband zum Syrien-Krieg mit vielen Details. Eine Analyse des Eingreifens der USA fehlt allerdings

    Von Manfred Ziegler
  • Umgehen gültiger Standards

    Zeitschrift Z untersucht Konzentrations- und Zentralisationsprozesse

    Von Jörg Roesler

Kurz notiert:

28.11.2016
  • 60. Jahrestag der Verstaatlichung des Suezkanals: Ägyptens Präsi...

    Sozialismus in Arabien

    Hasan M. Dudins Buch »Zwischen Marx und Mohammed« erklärt, warum die ägyptische Linke das Militär den Muslimbrüdern vorzieht

    Von Rüdiger Göbel
  • Straße in Ankara während des Putschversuchs des Militärs (16.7.2...

    Reaktionäre Wechselwirkungen in der Türkei

    Marxistische Blätter legen den Schwerpunkt auf Erdogans Politik

Kurz notiert:

21.11.2016
  • Wie das Wirtschaftswachstum steuern? Ein Bauer in Tongxiang, Chi...

    Armut als Alternative?

    Jürgen Leibiger greift in seiner Einführung zu Wirtschaftswachstum auch Gedanken vom Schrumpfen der Ökonomie auf

    Von Ralf Krämer
  • Symbol der Privatisierung städtischer Wohnungen durch den SPD-PD...

    Wohnung darf keine Ware sein

    Karl-Heinz Peters formuliert eine Antithese zur Allheilkraft des Marktes

    Von Rouzbeh Taheri

Kurz notiert:

14.11.2016
  • Idlib, 29. März 2015: Siegessicher posieren »Ahrar Al-Sham« (v. ...

    Frieden ermöglicht

    Ein Buch über die Hintergründe des Krieges in Syrien, Russlands militärisches Eingreifen und dessen Folgen

    Von Arnold Schölzel
  • Migranten warten in Serbien darauf, die Grenze nach Kroatien pas...

    Namenlosen eine Stimme geben

    Die Dolmetscherin Nermin Ismail hat Flüchtlinge auf der »Balkanroute« begleitet

    Von Gerd Bedszent

Kurz notiert:

07.11.2016
  • Standhaft gegen die Nazis

    Ein neues Buch über den Kampf Emil Julius Gumbels gegen die Wegbereiter der Barbarei

    Von Manfred Weißbecker
  • Bundeswehr-Soldaten in ihrem Hauptquartier nahe der afghanischen...

    Nicht vom Imperialismus schweigen

    Rosa-Luxemburg-Stiftung kritisiert »Weißbuch« der Bundeswehr, fällt aber hinter Analyse ihrer Namenspatronin zurück

    Von Anne Geschonneck

Kurz notiert: