Schwarzer Kanal
Gegründet 1947 Montag, 9. Dezember 2019, Nr. 286
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben

 

Unsere Ladengalerie


Buchhandlung, Veranstaltungsort, Treffpunkt

Galerie

Sie finden die Ladengalerie von junge Welt in der Torstraße 6, 10119 Berlin (Nähe Rosa-Luxemburg-Platz). Öffnungszeiten: Montag-Donnerstag 12-18 Uhr, Freitag 10-14 Uhr. Kontakt: Tel. 030-536355-56


»Blende 2019« – jW-Fotowettbewerb

Blende 2020

Die Preisträgerfotos des junge Welt-Fotowettbewerbs 2019 und einige ausgewählte zusätzliche Bilder sind in unserer aktuellen Ausstellung zu sehen. Für die Kategorien »In Bewegung«, »Verkehrte Welt«, »Mietenwahnsinn« sowie »Schöne analoge Welt« (Jugendthema für alle bis 18) wählte die jW-Jury in Zusammenarbeit mit der Prophoto GmbH jeweils acht bzw. drei Preisträgerfotos aus. Diese präsentieren wir bis 6. Dezember 2019 in den Räumen der junge Welt-Ladengalerie.



Unsere Veranstaltungen:

  • Los Rostros de la Resistencia – Gesichter des Widerstands

    Dienstag, den 10. Dezember 2019, Beginn 19:00 Uhr


    VA-Chile-Fumagalli-Kuba1100x526.png

    --------------------------------------------------------
    Fotografien von Roberto Chile (Kuba) und Roberto Fumagalli (Italien)

    Die Fotografen Roberto Chile (Kuba) und Roberto Fumagalli (Italien) beobachten und verehren Kuba seit Jahrzehnten. Der erste direkt aus dem Herzen der Nation, welche die seine ist und in der er immer leben wollte, weshalb er den Preis der Entbehrungen durch die US-Blockade gerne in Kauf nimmt. Der zweite aus Solidarität mit dem kubanischen Widerstand gegen den völkerrechtswidrigen Wirtschaftskrieg. In dieser Ausstellung zeigen Chile und Fumagalli uns die Seele Kubas durch die Augen seiner Menschen, die jeden Tag den Schwierigkeiten trotzen, welche die Blockade ihnen seit einem halben Jahrhundert aufzwingt.

    Eröffnung: Michael Mäde (jW).

    Es sprechen: Dietmar Koschmieder ­(Geschäftsführer Verlag 8. Mai), Volker Hermsdorf (Journalist)

    Eintritt frei! Spenden erwünscht!


    Meinst du, die Russen wollen Krieg?

    Donnerstag, den 12. Dezember 2019, Beginn 19:00 Uhr


    VA-Pietsch-Russen-Krieg1100x526.png

    --------------------------------------------------------
    Ein Abend gegen Kriege und Lügen mit Gina Pietsch & Frauke Pietsch

    Das Lügen geht weiter. Da gibt es das uralte Bild des »asiatischen, barbarischen Russland« und einen Aufruf des Bündnisses »Lautstark gegen rechts« zur 8.-Mai-Demo in Frankfurt am Main: »Am 8. Mai 1945 endete mit der Kapitulation der Nationalsozialist*innen der Zweite Weltkrieg«.
    Aus Sicht der Autoren hat also nicht etwa die faschistische deutsche Regierung kapituliert, sondern genderkorrekt »Nationalsozialist*innen«, also irgendwelche anonymen, bösen Individuen! Das Ganze abgedruckt auf einem Foto mit amerikanischen Soldaten am »D-Day«.
    Die herausragende Rolle der Roten Armee beim Sieg über den Faschismus kommt nicht mehr vor...
    Gina Pietsch und Frauke Pietsch wagen einen anderen Blick auf die Zeit.

    Eintritt: 5,00 €/ermäßigt 3,00 €

    Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Rosa-Luxemburg-Stiftung

    Zur Veranstaltung bitten wir um Anmeldung unter mm@jungewelt.de oder 0 30/53 63 55 56


Abonnieren Sie den Newsletter der jW-Ladengalerie!

Zum Ein- oder Austragen aus dem Verteiler geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein und klicken Sie auf den entsprechenden Button.