Gegründet 1947 Dienstag, 22. September 2020, Nr. 222
Die junge Welt wird von 2351 GenossInnen herausgegeben
14.01.2017, 21:08:02 / Rosa-Luxemburg-Konferenz 2017

Großer Einsatz

Problemlöser: Layouter Dirk Braunheim mit Peter Steiniger (l.), verantwortlich für den Webauftritt
Mit Schweizer Präzision: Patricia D’ Incau (Außenpolitik)
Freundlicher Antreiber: Michael März sichert als Chef vom Dienst das tägliche Erscheinen der Zeitung mit
Weltoffener bayerischer Import: Innenpolitikredakteurin Claudia Wangerin hat auch einen Blick auf die Lage in der Türkei
Fokussiert: Bildreporter Björn Kietzmann
Blick in den Presseraum: Die Fotografen Christin Mang (l.) und Christian Ditsch, im Hintergrund jW-Chefredakteur Stefan Huth
Keine halben Sachen: Die Illustratorin Eva Schönfeld bringt Klasse in die Bildarbeit bei junge Welt und Melodie & Rhythmus
Gute Abstimmung ist nötig: Außenpolitik-Ressortleiter André Scheer mit seiner Amtskollegin von der Fotoredaktion, Sabine Koschmieder-Peters
Hochkonzentriert: Fotoredakteurin Katrin Winkler
Kurze Auszeit: Katrin Winkler (r.) mit Schlussredakteurin Lena Grünberg
Keine Randfigur: Feuilletonchef Christof Meueler (rechts) liegt progressive Musik besonders am Herzen. jW-Helfer Olmo Koschmieder steht ganz links

Rosa-Luxemburg-Konferenz, das bedeutet einen langen Arbeitstag für das Team von junge Welt, für Text- und Bildredakteure, für Dolmetscher und Übersetzer, Fotografen und Techniker. Ein besonderer Dank gilt allen Helfern außerhalb des Rampenlichts, die mit ihrem freiwilligen Einsatz dieses besondere Ereignis möglich machen.

junge Welt-Aktionsabo: Drei Monate lang für 62 Euro!

junge Welt: Die Zeitung gegen Krieg und Faschismus, Irrationalismus und Demagogie! Jeden Tag liefern wir gut sortiert Informationen und Inspiration, machen Zusammenhänge und Ursachen verständlich - mit prinzipienfester, antikapitalistischer Haltung. Und das in Hand ihrer Leserinnen und Leser. Damit ist unsere Tageszeitung allein auf weiter Flur in der deutschsprachigen Medienlandschaft.

Grund genug, die junge Welt kennenzulernen! Das Protest-Abo bietet die Möglichkeit, die junge Welt stark vergünstigt und zeitlich begrenzt zu lesen - danach endet es automatisch.