Der Schwarze Kanal: »Barmherzige Mutti«
Gegründet 1947 Montag, 3. August 2020, Nr. 179
Die junge Welt wird von 2346 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Barmherzige Mutti« Der Schwarze Kanal: »Barmherzige Mutti«
Der Schwarze Kanal: »Barmherzige Mutti«
14.01.2017, 13:40:15 / Rosa-Luxemburg-Konferenz 2017

Bilder rund um die Konferenz

Dr. Seltsam führte wie gewohnt charmant durch den Tag
Zahlreiche politische Gruppen und Initiativen stellen ihre Arbeit vor
Natürlich auch auch die SDAJ wieder anwesend – und hatte sogar ein eigenes Jugendprogramm zu bieten
Rolf Becker im Gespräch auf der Rosa-Luxemburg-Konferenz
Die Konferenz läuft, die Redaktion berichtet fortlaufend von den Ereignissen dort (im Bild: André Scheer und Claudia Wrobel)
Gian Paolo Picchiami, der Leadsänger von Banda Bassotti, verfolgt hinter der Bühne das Programm
Der brasilianische Parlamentsabgeordnete Jean Wyllys erklärte, dass durch den Putsch in seinem Land der Hass auf die Linke und Minderheiten geschürt wurde
»Fotografen haben einen Namen«: Dr. Seltsam gratuliert der Leiterin des Foto-Ressorts der jungen Welt, Sabine Koschmieder-Peters, die bei diesem Wettbewerb des Deutschen Journalistenverbands (DJV) stets einen der vorderen Plätze belegt

Die junge Welt im Aktionsabo kennenlernen: Drei Monate lang für 62 Euro!

An guten Gründen für Protest mangelt es sicher nicht – ganz im Gegenteil. Diese Zeit hat Opposition bitter nötig! Doch ganz gleich wie der Protest aussieht, gilt: Nur was man versteht, kann man verändern.

Genau hier setzt die junge Welt an. Jeden Tag liefern wir gut sortiert Informationen und Inspirationen, machen Hintergründe und Zusammenhänge verständlich. Knapp und bündig bietet die junge Welt konsequent linken Journalismus, an jedem Wochentag auf 16 und am Wochenende auf 24 Seiten.

Die beste inhaltliche Basis für Protest! Deshalb bieten wir unser Sommerabo an: Drei Monate die junge Welt mit ihrem unverwechselbarem Profil kennenlernen. Danach ist Schluss, es endet automatisch.