Gegründet 1947 Montag, 22. April 2024, Nr. 94
Die junge Welt wird von 2767 GenossInnen herausgegeben
13.01.2017, 14:01:52 / Rosa-Luxemburg-Konferenz 2017

Chefredakteurin M&R: Susann Witt-Stahl

Domma_RL_Konferenz_25 Kopie.JPG

Susann Witt-Stahl arbeitet seit Abschluss ihres Studiums der Musikwissenschaften und Philosophie im Netzwerk freier Journalisten »Stahlpress-Medienbüro«, Ressorts Kultur und Politik, in Hamburg. Zu ihren Themenschwerpunkten gehören die politische Instrumentalisierung des Antisemitismus und der Schoah und antimuslimischer Rassismus. Sie hat zahlreiche ideologiekritische Artikel und Aufsätze über die Vermittlung des Krieges durch die Kulturindustrie, die Verdinglichung der Tiere und reaktionäre Strömungen in der deutschen Linken veröffentlicht. Sie gehörte zu den Gründungsmitgliedern der Tierrechts-Aktion-Nord (TAN, seit 2011 »Assoziation Dämmerung«). Seit 2014 ist sie Chefradakteurin des kritischen Kulturmagazins Melodie und Rhythmus, das ebenfalls in der Verlag 8. Mai GmbH erscheint.

2 Wochen kostenlos testen

Die Grenzen in Europa wurden bereits 1999 durch militärische Gewalt verschoben. Heute wie damals berichtet die Tageszeitung junge Welt über Aufrüstung und mediales Kriegsgetrommel. Kriegstüchtigkeit wird zur neuen Normalität erklärt. Nicht mit uns!

Informieren Sie sich durch die junge Welt: Testen Sie für zwei Wochen die gedruckte Zeitung. Sie bekommen sie kostenlos in Ihren Briefkasten. Das Angebot endet automatisch und muss nicht abbestellt werden.