Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Sa. / So., 16. / 17. Oktober 2021, Nr. 241
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
11.03.2012, 15:22:32 / Buchmesse Havanna 2012

Das war unsere Buchmesse 2012 - Kleiner Rückblick

Fotos: kk/junge Welt
Fidel beim "Treffen der Intellektuellen" am 10. Februar 2012 im Palacio de Convenciones
Noch immer derselbe in seiner Gestik und Mimik
... und über 9 Stunden konzentriert
Der Empfang im Anschluß an die offizielle Eröffnung der Buchmesse fand dieses Jahr im Museo Bellas Artes statt - wahrscheinlich in Vorahnung, dass es Regenschauer geben könnte
Es gab Mojitos (muy fuerte!!!) und kleine Häppchen, die uns nach einem langen Tag gerade recht kamen
Auch dieses Jahr unterstützten uns kubanische Studentinnen und Studenten am Stand. Hier zu sehen mit Berthold, der schon seit einigen Jahren die Arbeit des Berliner Büros Buchmesse Havanna fördert. (Foto: Katja Boll)
Schichtwechsel am Stand - Zeit fürs Sonnenbaden
Eingangsportal zum Museum der Alphabetisierung
Zufälliges Wiedersehen - Raquel und Martha trafen wir bei unserem Museumsbesuch. Raquel ist eine von Tausenden Frauen, die 1961 aufs Land gingen, um dort Bauern das Lesen und Schreiben beizubringen
"Von Analphabetentum befreites Territorium": diese Flagge wurde nach erfolgreichem Abschluß der Kampagne auf dem Platz der Revolution gehisst.
Nach dem Museumsbesuch wieder zurück auf die Buchmesse (Foto: Martha Krümmling)
Konzert am Abend auf der Festung nach einem langen Messetag
Nach Popcorn ...
... und Zuckerwatte standen alle an.
Gedränge am Eingang zur Festung
Heinz Langer (Botschafter der DDR in Kuba) und Tobias Kriele (Regisseur des Films "Zucker & Salz") bestritten zusammen mehrere Veranstaltungen zu den Kulturbeziehungen zwischen Kuba und der DDR.
Gut gelaunt: die kubanische Buchmesse ist ein großes Fest für alle

Teste die beste linke, überregionale Tageszeitung. Jetzt an deinem Kiosk!

Die Tageszeitung junge Welt beschreibt in ihrer Berichterstattung die Ausbeutungs- und Machtverhältnisse klar und deutlich. Für alle, die sie verstehen wollen, lohnt sich der Gang zum Kiosk und ein Blick in die  junge Welt!

Die Buchlesewoche der Tageszeitung junge Welt vom 20. bis 23. Oktober. Alle Infos hier!