Letzte Chance: 3 Monate jW für 62 €!
Gegründet 1947 Mittwoch, 23. September 2020, Nr. 223
Die junge Welt wird von 2356 GenossInnen herausgegeben
Letzte Chance: 3 Monate jW für 62 €! Letzte Chance: 3 Monate jW für 62 €!
Letzte Chance: 3 Monate jW für 62 €!
07.07.2017, 10:51:45 / No G20

Der Morgen danach

Heute morgen gab es im Hafengebiet bei Veddel Versuche, den Hafen zu blockieren. Im Stadtteil Altona brannten mehrere Autos. Um 10.30 Uhr soll am Deichtorplatz ein Schülerstreik beginnen. Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) »regt ihre Mitglieder an den Schulen und anderen Bildungseinrichtungen an, das Thema und die Aktivität als praktischen Politikunterricht zu behandeln«.

In der Nacht zuvor war es in der Hamburger Innenstadt immer wieder zu spontanen Demonstrationen und zu Auseinandersetzungen mit der Polizei gekommen. An der Sternbrücke waren nach Mitternacht immer noch Demonstranten auf der Straße, vor der Roten Flora loderten Reste angezündeter Mülltonnen. Die Polizei war im Großaufgebot vor Ort, es gab Festnahmen. Auf vielen Straßen lagen umgekippte Mülltonnen und herausgerissene Verkehrsschilder. Die Feuerwehr war ständig im Einsatz.

junge Welt-Aktionsabo: Drei Monate lang für 62 Euro!

junge Welt: Die Zeitung gegen Krieg und Faschismus, Irrationalismus und Demagogie! Jeden Tag liefern wir gut sortiert Informationen und Inspiration, machen Zusammenhänge und Ursachen verständlich - mit prinzipienfester, antikapitalistischer Haltung. Und das in Hand ihrer Leserinnen und Leser. Damit ist unsere Tageszeitung allein auf weiter Flur in der deutschsprachigen Medienlandschaft.

Grund genug, die junge Welt kennenzulernen! Das Protest-Abo bietet die Möglichkeit, die junge Welt stark vergünstigt und zeitlich begrenzt zu lesen - danach endet es automatisch.