Gegründet 1947 Montag, 24. Februar 2020, Nr. 46
Die junge Welt wird von 2229 GenossInnen herausgegeben
04.07.2017, 17:55:50 / No G20

Frontbesuch

G20_Gipfel_Praesenta_53958665.jpg

Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) stattete am Dienstag nachmittag zusammen mit Hamburgs Innensenator Andy Grote den bis an die Zähne bewaffneten Truppen der Bundespolizei, die derzeit in der Hansestadt stationiert sind, einen Besuch ab. Hamburgs Innensenator Andy Grote verteidigte aus diesem Anlass das brutale Vorgehen gegen die Errichtung von Protestcamps. Die Behörden hätten klare Erkenntnisse, dass Übernachtungs-Camps für gewaltbereite Gipfelgegner eine zentrale Rolle spielten, sagte der SPD-Politiker. Eine Störung des Gipfels der Staatsoberhäupter werde nicht stattfinden, betonte de Maizière. Die Polizei geht von rund 8000 gewaltbereiten Demonstranten aus, die teilweise aus dem Ausland kommen. »Es kann sein, dass nicht alle hier ankommen«, so de Maizière.