Gegründet 1947 Montag, 12. April 2021, Nr. 84
Die junge Welt wird von 2500 GenossInnen herausgegeben
09.07.2011, 00:48:08 / Free Gaza

»Dignité« nimmt wieder Kurs auf

Gute Nachricht über Twitter
Gute Nachricht über Twitter

Vor wenigen Minuten meldeten die Organisatoren der Gaza-Freiheitsflottille, daß die am Mittwoch von den griechischen Behörden festgesetzte französische »Dignité Al Karama« den Hafen von Sitia auf Kreta verlassen hat. Nähere Informationen zu den Umständen und zum Ziel des Schiffs liegen bislang nicht vor.



Gegen 22.00 Uhr hatte die Homepage der Kampagne, www.freedomflotilla.eu, noch gemeldet, daß die griechischen Behörden allen Schiffen der Freiheitsflottille, die in Häfen in Kreta vor Anker lagen, das Auslaufen verboten hätten, um ein Zusammentreffen mit der »Juliano« zu verhindern. Diesem schwedisch-griechisch-norwegischen Schiff war es seinerseits verboten worden, einen zivilen Hafen an der griechischen Insel anzulaufen. (jW)

Wer fürchtet sich eigentlich vor wem?

Polizei vor Kiezkneipen- oder Waldschützern, Instagram vor linken Bloggern, Geheimdienste vor Antifaschisten? Oder eher andersherum? Die Tageszeitung junge Welt entlarvt jeden Tag die herrschenden Verhältnisse, benennt Profiteure und Unterlegene, macht Ursachen und Zusammenhänge verständlich.

Unverbindlich und kostenlos lässt sich die junge Welt drei Wochen lang (im europäischen Ausland zwei Wochen) probelesen. Abbestellen nicht nötig, das Probeabo endet automatisch.