Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
Gegründet 1947 Sa. / So., 4. / 5. Juli 2020, Nr. 154
Die junge Welt wird von 2327 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Verkommen« Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
28.07.2012, 14:34:26 / Fiesta 2012

Mit der Kamera dabei: Senne Glanschneider

L Senne GlanschneiderP1170929.JPG

» Ich bin als Ansprechpartnerin vom Bundesverband Arbeiterfotografie auf der Fiesta dabei und fotografiere bereits seit seit 1952. Meine Ausbildung absolvierte ich von 1954-57. Meine Arbeiten sind für Freunde und Familie, aber es gibt auch Fotos, die öffentlich zu sehen waren, auf Ausstellungen, in Zeitungen und im Internet.

Ich finde es wichtig, mit diesem Workshop den Blick nach vorn zu richten, Visionen, Erkenntnisse und Motivationen an die junge Generation weiter zu geben. Zu versuchen, die Teilnehmer zu sensibilisieren für gesellschaftspolitische, sozialkritische Zusammenhänge und Aspekte der Umsetzung mittels Fotografie.«

Die junge Welt ist anders.

Marxistisch, überregional, genossenschaftlich. Und günstig: wochentags für 1,80 € und am Wochenende 2,20 € am Kiosk.

Wo gibt es noch konsequent linken Journalismus? Na, am Kiosk! Am Wochenende für 2,20 €.