Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
Gegründet 1947 Sa. / So., 4. / 5. Juli 2020, Nr. 154
Die junge Welt wird von 2327 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Verkommen« Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
19.07.2012, 16:35:50 / Fiesta 2012

reportage workshop

Unbenannt-1.jpg

Unter Leitung der Berliner Fotojournalistin Gabriele Senft und des Arbeiterfotografie-Verbandsmitglieds Nikos Damianidis findet vom 27. bis 29. Juli 2012 in Berlin ein Workshop zum Thema Reportagefotografie statt.

Fotografisch dokumentiert wird die zum Jahrestag des revolutionären Sturms auf die Moncada- Kaserne am 26.7.1953 von Cuba Si veranstaltete Fiesta de Solidaridad con Cuba.

Die Tageszeitung junge Welt dokumentiert das Projekt online und im Print und wirbt für ihren jährlichen Fotowettbewerb für Leserinnen und Leser, die »Blende«.

Termine

Freitag, 27.07.2012
Der Rote Laden
Weidenweg 17, DIE LINKE.Friedrichshain-Kreuzberg

17 Uhr: Film »Wir sind das Auge unserer Klasse« und Einführungsvortrag von Gabriele Senft zum Thema »Arbeiterfotografie/Reportage«

Sonnabend, 28.07.2012
Fiesta de Solidaridad con Cuba
Parkaue Lichtenberg, Nähe Rathaus Lichtenberg, S + U-Bahn Frankfurter Allee

14 bis ca. 22 Uhr: Programm mit Kinderfest, Musik, Ansprache, Diskussionen, Verlosung, Konzert mit »Expresion Latina Cubana«

Ein Stand wird von den Workshop-Teilnehmern ausgestaltet. Neue Fotos werden über Beamer auf Leinwand sowie hier auf der junge Welt-Website präsentiert.

Die junge Welt veröffentlicht am 4. August 2012 eine Fotoreportage mit den besten Arbeiten der Teilnehmer. Im September folgen Ausstellungen im Berliner Karl-Liebknecht-Haus sowie in der Galerie des Coop-Cafés, Rochstraße 3.

Die junge Welt ist anders.

Marxistisch, überregional, genossenschaftlich. Und günstig: wochentags für 1,80 € und am Wochenende 2,20 € am Kiosk.

Wo gibt es noch konsequent linken Journalismus? Na, am Kiosk! Am Wochenende für 2,20 €.