Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Mittwoch, 21. April 2021, Nr. 92
Die junge Welt wird von 2503 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
07.11.2010, 14:27:25 / Castorproteste 2010

Polizei übt den Bürgerkrieg ...

... und die Demonstranten reagieren mit Kreativität
"Dein Freund und Helfer" - voller Einsatz
Der Vorteil der Demonstranten: Die Polizei kann nicht überall sein
Von wem geht hier die Gewalt aus?
Starke Nerven: Gleisblockierer in Harlingen, umringt von Polizei
Lieber heute aktiv als morgen radioaktiv
Prügelknabe im Einsatz
Unterwegs zu den Gleisen: Castor-Gegner im Wald bei Leitstade
Mit Strohsäcken schützen sich Demonstranten gegen Polizeiknüppel
Friedlich, aber konsequent: Atomkraftgegner gehen nicht von selbst
Schotterer lassen sich nicht beirren
Vom Polizeipferd getreten: Verletzte Demonstrantin in Harlingen
Pfefferspray: Immer in die Augen
Ganz schön riskant: Abgeseilt bis knapp über der Hochspannungsleitung
Ordnungshüter beim Versuch, potenzielle Gleisblockierer in den Wald zu scheuchen
Räumpanzer von oben
Brandherd unterm Räumpanzer
Sitzblockade in Harlingen

Wer fürchtet sich eigentlich vor wem?

Polizei vor Kiezkneipen- oder Waldschützern, Instagram vor linken Bloggern, Geheimdienste vor Antifaschisten? Oder eher andersherum? Die Tageszeitung junge Welt entlarvt jeden Tag die herrschenden Verhältnisse, benennt Profiteure und Unterlegene, macht Ursachen und Zusammenhänge verständlich.

Unverbindlich und kostenlos lässt sich die junge Welt drei Wochen lang (im europäischen Ausland zwei Wochen) probelesen. Abbestellen nicht nötig, das Probeabo endet automatisch.