08.11.2010, 23:25:29 / Castorproteste 2010

Polizei überfällt Bauernhöfe

Gorleben. Die Polizei hat am heutigen Montag gegen 17.00 Uhr im Wendland überfallartig mindestens drei Bauernhöfe in Grippel, Zardrau und Langendorf gestürmt und die Scheunen durchsucht. Wie die Rechtsanwältin Britta Eder berichtete, waren die Beamten vermummt, trugen keinerlei Kennzeichen und waren auch nicht bereit, sich gegenüber anwesenden Rechtsanwälten zu identifizieren, schoben sie vielmehr mit körperlicher Gewalt beiseite. Spätere Begründung war die Suche nach so genanntem »Sperrgut« - also Material, das zur Blockade der Nord- bzw. Südtrasse des Castor-Transportes geeignet sein könnte.

In Grippel seien zufällig drei Anwälte des »Legal-Teams« auf dem Hof anwesend gewesen und hätten die rechtswidrige Durchsuchung beobachtet, hieß es. Die in voller Kampfmontur auftretenden Beamten seien mit Rammböcken und Steigleitern ausgestattet gewesen. Es sei aber nichts gefunden worden. Der Überfall habe ohne jede richterliche Genehmigung stattgefunden.
(jW)

Das junge Welt-Sommerabo

Lesen Sie drei Monate die gedruckte Ausgabe der Tageszeitung junge Welt! Das Abo kostet 62 Euro statt 115,20 Euro und endet automatisch, muss also nicht abbestellt werden. Dazu erhalten Sie das Buch »Marx to go« aus dem Verlag Neues Leben. Dieses Angebot ist nur bestellbar bis 24. September 2018.


Lesetip abgeben

Artikel empfehlen: