Was ist die »Blende«?

Foto aus dem Wettbewerb

Seit mehr als drei Jahrzehnten gibt es den bundesweiten Fotowettbewerb »Blende«, veranstaltet von der Prophoto GmbH in Frankfurt am Main. Jährlich rufen verschiedene Zeitungen die Amateurfotografinnen und -fotografen unter ihren Leserinnen und Lesern auf, sich mit ihren Arbeiten zu drei Themen und einem Sonderthema für Jugendliche zu beteiligen.

Die junge Welt ist seit 1991 dabei. Für uns ist die »Blende« neben der Rosa-Luxemburg-Konferenz im Januar, der Berliner Fiesta de Solidaridad im Sommer und dem Tag der Mahnung im September eine wichtige Form der Begegnung und des Austausches mit unseren Leserinnen und Lesern.

Die eingesandten Arbeiten bewertet die junge Welt-Jury in einem ersten Ausscheid. Hierbei stehen nicht die technische Perfektion der Aufnahmen im Vordergrund, sondern die besondere Sicht oder der eingefangene soziale Kontext. In einer zweiten Runde entscheidet eine Jury in Frankfurt am Main über die 111 bundesweit besten Leserfotos und vergibt außerdem Sonderpreise an Jugendliche.

Die junge Welt stellt die Preisträgerfotos und weitere diskussionswürdige, aber nicht prämierte Arbeiten aus den Einsendungen für die »Blende« in der jW-Ladengalerie (Torstraße 6, 10119 Berlin) aus.

Die Themen des laufenden »Blende«-Wettbewerbs, die Teilnahmebedingungen und prämierte Bilder der vergangenen Jahre: blende.jungewelt.de

Kontakt

junge Welt-Bildredaktion

blende@jungewelt.de

Ansprechpartner:

Kamera

Anne Römisch
030 / 53 63 55 -40

Sabine Peters
030 / 53 63 55 -40

Wir freuen uns sehr über Anregungen zum Wettbewerb.