1000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Montag, 10. Mai 2021, Nr. 107
Die junge Welt wird von 2512 GenossInnen herausgegeben
1000 Abos für die Pressefreiheit! 1000 Abos für die Pressefreiheit!
1000 Abos für die Pressefreiheit!

feminismus

feminismus

Beilage der Tageszeitung junge Welt vom 17.05.2006

  • 17.05.2006

    Vergessene Hausaufgaben

    Produktionsverhältnisse sind immer Geschlechterverhältnisse. Warum Kapitalismuskritik feministisch sein muß
    Von Frigga Haug
  • 17.05.2006

    Ins Abseits katapultiert

    Hartz IV ist an Frauenfeindlichkeit nicht zu überbieten. Vernetzung Betroffener noch schwach
    Von Jana Frielinghaus
  • 17.05.2006

    »In den 70ern waren wir weiter«

    Frauen aus WASG, Linkspartei.PDS, Gewerkschaften und sozialen Bewegungen formulieren gemeinsam Forderungen an eine neue Linkspartei – und kommen dabei einander näher
    Von Anna Conrads
  • 17.05.2006

    Wachstumskrisen

    Im 25. Jahr ihres Bestehens kämpft die Frauenrechtsorganisation Terre des Femmes mit internen Konflikten zwischen Geschäftsstelle und ehrenamtlicher Vereinsbasis
    Von Gabriele Bischoff
  • 17.05.2006

    Indianierinnen als Freiwild

    Gewalt und brutale Morde an indigenen Frauen sind in Kanada Alltag. Kampagne »Sisters in Spirit« erkämpfte erste Aussprache mit Regierungs- und Behördenvertretern zum Thema
    Von Monika Seiller
  • 17.05.2006

    Suizid als letzter Fluchtweg

    Afghanistan: Frauen sind auch nach der »Befreiung« des Landes vom Taliban-Regime ohne rechtlichen Beistand. Menschenrechtler fordern Reform der Justiz
    Von Zarghona Salihi und Habiburahman Ibrahimi
  • 17.05.2006

    Patriarchale Gewalt

    Debatte um Zwangsheirat: Unterdrückung und Abhängigkeit von Frauen kein religiös-kulturelles Problem. Gesetzesänderung nötig
    Von Ulla Jelpke

Drei Wochen gratis lesen: Das Probeabo endet automatisch.