3 Monate junge Welt für 62 €
Gegründet 1947 Mittwoch, 22. September 2021, Nr. 220
Die junge Welt wird von 2582 GenossInnen herausgegeben
3 Monate junge Welt für 62 € 3 Monate junge Welt für 62 €
3 Monate junge Welt für 62 €

Irrationalismus und Klassenkampf

Irrationalismus und Klassenkampf

Beilage der Tageszeitung junge Welt vom 02.06.2021

Download als PDF (für Onlineabonnenten)

  • »Keine Vorwärtsbewegung in eine der Bejahung würdige Zukunft«: B...
    02.06.2021
    Irrationalismus und Klassenkampf

    Verratet eure Klasse!

    An die Arbeit: Lukács und die Wiederherstellung der verlorenen und zerstörten Vernunft.
    Von Matthias István Köhler
  • Geistesbeschwörung: Vor seiner aktuellen Renaissance wurde Lukác...
    02.06.2021
    Irrationalismus und Klassenkampf

    Zeitgenosse Lukács

    Wie Bambussprossen nach einem Frühlingsregen: Zur Renaissance des marxistischen Denkers in der Volksrepublik China.
    Von Jian Liu und Liang Zhang
  • Zukunft aus der Kugel: Im Imperialismus glorifiziert die bürgerl...
    02.06.2021
    Irrationalismus und Klassenkampf

    Irreale Weltsicht

    Gibt es eine grundlegende Ideologie des Imperialismus? Georg Lukács hat einen Leitfaden für die Beantwortung dieser Frage geliefert.
    Von Arnold Schölzel
  • Wissenschaftliche Überprüfung, ob das Medium (Margerie) wirklich...
    02.06.2021
    Irrationalismus und Klassenkampf

    Zu den Quellen der Vergiftung

    Koloniale Vergangenheit und ideologischer Zerfall: Zu den Hintergründen der Übersetzung von Lukács’ »Zerstörung der Vernunft« in Brasilien
    Von Ester Vaisman und Ronaldo Vielmi Fortes
  • Die Gesellschaft mag an der Oberfläche zerrissen sein, als Total...
    02.06.2021
    Irrationalismus und Klassenkampf

    Literatur und Weltanschauung

    Es geht noch immer um den Realismus: Georg Lukács in der Expressionismusdebatte.
    Von Kristin Bönicke
  • Es geht um Sozialismus: Lukács half, sich im als »nachholende Re...
    02.06.2021
    Irrationalismus und Klassenkampf

    »Es war die Alternative«

    »Die ideologischen Handlanger des Systems, wie auch seine anspruchsvolleren ideologischen Baumeister, wissen, dass Lukács für das antifaschistische Denken ein Grundstein bleibt.«
    Von Matthias István Köhler
  • Plane Plädoyers: Mit vorgehaltener Unparteilichkeit und Hyperrad...
    02.06.2021
    Irrationalismus und Klassenkampf

    Kritik ja, Salto nein

    Bloße Verweigerung reicht nicht: Lukács' Entlarvung der indirekten Apologetik der kapitalistischen Barbarei
    Von Rüdiger Dannemann
  • Die Herausgabe von Lukács' Lebenswerk war, ist und wird ein Gene...
    02.06.2021
    Irrationalismus und Klassenkampf

    Fortsetzung von etwas

    Verabredetem Plan folgen und von ihm verkanntes Schrifttum berücksichtigen: Zur Geschichte der Lukács-Werkausgabe
    Von Werner Jung

Nur noch bis 26. September: 3 Monate Tageszeitung junge Welt lesen für 62 €. Jetzt bestellen!