Gegründet 1947 Donnerstag, 26. November 2020, Nr. 277
Die junge Welt wird von 2435 GenossInnen herausgegeben

Büchersommer

Büchersommer

Beilage der Tageszeitung junge Welt vom 17.06.2020

Download als PDF (für Onlineabonnenten)

  • Mit alle Härte: Zerstörtes Panzerauto während der Februarkämpfe ...
    17.06.2020
    Literatur

    Im üblichen Rahmen

    Peter Veran enthüllt in seiner gelungenen Dollfuß-Groteske die bürgerliche Herkunft des Faschismus.
    Von Gerd Bedszent
  • Einfach nur durchkommen: Josef Klein ist völlig alleine
    17.06.2020
    Literatur

    Nuancen eines Niemands

    Das Verschwinden meistern: Ulla Lenze erzählt das abenteuerliche Leben eines Nazi-Mitläufers.
    Von Werner Jung
  • Emanzipierte Künstlerin: Carola Neher (2.v.l.) am Set von Georg ...
    17.06.2020
    Literatur

    Wüst und dreckig

    Charlotte Roths historischer Unterhaltungsroman »Die Königin von Berlin« tut der Ausnahmeschauspielerin Carola Neher einige Gewalt an.
    Von Erik Zielke
  • Gnadenlos verheizt: Arbeiten an einer Eisenbahnstrecke im Kongo ...
    17.06.2020
    Literatur

    »Dante hat gar nichts gesehen«

    »Afrika, in Ketten«: Der Journalisten Albert Londres dokumentierte das Wüten des französischen Kolonialismus.
    Von Frank Willmann
  • Anna Luise Karsch in ­ihrem Todesjahr 1791
    17.06.2020
    Literatur

    Dem Küchenmesser entkommen

    Eine Romanbiographie erinnert an Anna Louisa Karsch, die erste professionelle Poetin der deutschen Sprache
    Von Sabine Kebir
  • Gelassene Selbstironie: Wolfram Schubert
    17.06.2020
    Literatur

    Endlich lacht hier mal einer!

    Von Botticelli bis zum Bauern im Palast der Republik: Die Autobiographie des Malers Wolfram Schubert
    Von Peter Arlt
  • Besonderes Schmankerl: Rudi Hurzemeier, »Die Sonnenuhr« (2000), ...
    17.06.2020
    Lyrik

    Nennt ihn Gott

    Komikgroßmeister Thomas Gsella kann alles bedichten: Das beweist eine Ausgabe des feinen Magazins Poesiealbum.
    Von Thomas Behlert