Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. April 2019, Nr. 93
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben

Literatur

Zur Linken Literaturmesse Nürnberg

Literatur

Beilage der Tageszeitung junge Welt vom 01.11.2014

Download als PDF (für Onlineabonnenten)

  • Harald Gilbers lässt in seinem Debütroman einen jüdischen Kommis...
    01.11.2014

    Fortsetzungspotential

    Deutsche Krimiautoren haben die späte Weimarer Republik und die Nazizeit ins Visier genommen - manche Ermittlerfigur würde auch in brisante Politthriller über die junge BRD passen
    Von Claudia Wangerin
  • Meistgefeuerter Kabarettist«? Das ist übertrieben: Henning Vensk...
    01.11.2014

    »Mit Parteien habe ich es überhaupt nicht«

    Chronik, Autobiographie und bissiges Geschichtsbuch zugleich: »Es war mir ein Vergnügen!«. Ein Gespräch mit Henning Venske
    Von Interview: Peter Wolter
  • Rom, 4. Januar 1944: Wehrmachtssoldaten präsentieren ein Gemälde...
    01.11.2014

    Hitlers Raubkunst

    Ein neues Buch zu einem Thema, das seit dem »Fall Gurlitt« nicht nur Historiker interessiert
    Von Horsta Krum
  • Ideologie bietet geistige und emotionale Bindung: »Heilige Woche...
    01.11.2014

    Auflösung von Nebelwelten

    Carolin Amlinger hat ein lesenswertes Buch über zentrale Positionen zur Ideologietheorie vorgelegt
    Von Werner Seppmann
  • Als SPD-Budnestagsabgeordneter stimmte Karl-Heinz Hansen gegen d...
    01.11.2014

    Gegen die Schmidtbestimmung

    Karl-Heinz Hansen war früher ein bekannter SPD-Politiker und SPD-Kritiker. Postum sind nun seine Erinnerungen erschienen.
    Von Christof Meueler
  • Verdachtskündigungen sind im Einzelhandel seit Jahren gang und g...
    01.11.2014

    Professionelle Antigewerkschafter

    Werner Rügemer und Elmar Wigand analysieren Methoden des »Union Busting« in Deutschland
    Von Daniel Behruzi
  • Im August erhielt Angela Merkel den Kaiser-Otto-Preis im Magdebu...
    01.11.2014

    Deutsch-Europa über alles

    Der britische Historiker Brendan Simms hat sich schwer ins Reich verguckt
    Von Arnold Schölzel