fussball-wm

Megaevent am Kap

Beilage: fussball-wm

Beilage der Tageszeitung junge Welt vom 26.05.2010

Download als PDF (für Onlineabonnenten)

  • Sie nannten ihn Isi

    Es kann ja nicht nur einen geben, und am Ende zählt auf dem Platz: Welche Spielernatur die WM gewinnt

    Wenn der Isi (von Isermann) beim Tischfußball antritt, sagen seine alten Freunde ehrfürchtig »Der Isi ist ein Zocker« und legen ihre letzten Scheine an den Spielfeldrand. Selten hält jemand die Wetteinsätze. Das ist aber egal für das, was dann passiert: Der Isi macht ein paar Schusselfehler, bis die entsche...

  • Die Familie ist nackt

    Auf vier Ausnahmezuständen basiert das Geschäftsmodell der FIFA. Sie ist auf dem Zenit ihrer Macht

    Mario Freidank
  • Die afrikanischen Mannschaften

  • Hergekommen, um zu überleben

    Ein Megaevent ist kein Armutsbekämpfungsprogramm. Südafrikas Migranten bleibt der »Feel-Good-Effekt«

    Christian Selz, Port Elizabeth
  • Taktik, Strategie, State of the Art

  • Kap der guten Hoffnung

    Die Geduld der Massen ist endlich: Zwei neue Bücher über südafrikanische Politik zwischen Anspruch und Wirklichkeit

    Raoul Wilsterer
  • Einen Fluß hältst du nicht mit dem Fuß auf

    »Tod den Pavianen!« heißt das WM-Buch eines Journalistenpaars, das von Leipzig nach Johannesburg gezogen ist. Eine Empfehlung

    Gabriele Damtew
  • Der größte Außenseiter

  • Torpfosten schieben

    Die FIFA schränkt die Pressefreiheit ein, um das »Verhalten der Menschen zu regulieren«. In Südafrika ist das schwierig

    Christian Selz
  • Der Schatten Gottes

    Die Welt schaut auf Maradona und Messi. Was sie sieht, ist, daß es für den Titel locker reichen sollte

    André Dahlmeyer, Buenos Aires