Gegründet 1947 Sa. / So., 16. / 17. Februar 2019, Nr. 40
Die junge Welt wird von 2161 GenossInnen herausgegeben

literatur

Beilage: literatur

Beilage der Tageszeitung junge Welt vom 12.12.2007

  • 12.12.2007

    Vom Boden gehoben

    Wilde Frauen und wilde Tiere: Stephanie Haerdle versammelt die Biographien von Artistinnen aus der Glanzzeit des Zirkus in einem liebevoll gestalteten Band
    Von Grit Lemke
  • 12.12.2007

    Privatperson im Kollektiv

    Vom Versuch, Ulrike Meinhof gerecht zu werden: Jutta Ditfurth wagt sich an ein Tabuthema heran
    Von Ron Augustin
  • 12.12.2007

    Macht sich von allein

    Putzen, kochen, Widerstand leisten: Von der Politisierung der Hausarbeit und den Fallstricken der Queer-Theorie
    Von Susan Geißler
  • 12.12.2007

    Die Probezeit ist vorbei

    Nicht Guten Tag sagen, aber handeln: Karl-Heinz Dellwo bilanziert seine Geschichte in der RAF
    Von Christof Meueler
  • 12.12.2007

    Gleitmittel fürs Klima

    Fred Pearce über die bösen Überraschungen, die uns das künftige Klima bereiten könnte
    Von Wolfgang Pomrehn
  • 12.12.2007

    Kein bißchen klammheimlich

    Peter O. Chotjewitz traut sich was: Bauchlinke Geschichtsschreibung der Gegenkultur am Beispiel Klaus Croissant
    Von Marek Lantz
  • 12.12.2007

    Doppeltgemoppelt

    Doppelt sehen in der Doppelstadt: Micky Donnelly schildert in seinem Roman »Belfaster Doppel« keine einfachen Verhältnisse
    Von Reinhard Sauer
  • 12.12.2007

    Riß in der Welt

    Beschäftigung mit der Befindlichkeit: Annette Pehnt über die Auswirkungen von Mobbing
    Von Matthias Reichelt
  • 12.12.2007

    Unter Klarsichtfolie

    Nur auf den ersten Blick deftig, berlinerisch und proletarisch: Katja Lange-Müller versteckt bohrende Fragen in den Lücken des Textes
    Von Kerstin Cornils
  • 12.12.2007

    Greifbare Verzweiflung

    Angst vor Sprachlosigkeit und dem Verschwinden: Roman Simics »In was wir uns verlieben«
    Von Christina Mohr
  • 12.12.2007

    Gebirgsluft

    Die spontane Ordnung der Dinge und Herzen: In ihrem neuen Roman »Errötende Mörder« entwickelt Brigitte Kronauer sich selbst bewußte Fiktionen
    Von Robert Best
  • 12.12.2007

    Neutralisierte Terroristen

    Der baskische Autor Joseba Sarrionandia erzählt von der Abwesenheit der Heimat
    Von Conny Gellrich
  • 12.12.2007

    Am Abend das Meer

    Peter Kurzeck bleibt der Meister einer nicht-reaktionären Erinnerungsliteratur
    Von Martin Büsser
  • 12.12.2007

    Komische Funken schlagen

    Von Peter Parker bis Corto Maltese: Christian Gassers Comic-Erzählungen »Blam! Blam! Und du bist tot!«
    Von Frank Schäfer