1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Freitag, 14. Mai 2021, Nr. 110
Die junge Welt wird von 2519 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!

literatur

literatur

Beilage der Tageszeitung junge Welt vom 12.12.2007

  • 12.12.2007

    Vom Boden gehoben

    Wilde Frauen und wilde Tiere: Stephanie Haerdle versammelt die Biographien von Artistinnen aus der Glanzzeit des Zirkus in einem liebevoll gestalteten Band
    Von Grit Lemke
  • 12.12.2007

    Privatperson im Kollektiv

    Vom Versuch, Ulrike Meinhof gerecht zu werden: Jutta Ditfurth wagt sich an ein Tabuthema heran
    Von Ron Augustin
  • 12.12.2007

    Macht sich von allein

    Putzen, kochen, Widerstand leisten: Von der Politisierung der Hausarbeit und den Fallstricken der Queer-Theorie
    Von Susan Geißler
  • 12.12.2007

    Die Probezeit ist vorbei

    Nicht Guten Tag sagen, aber handeln: Karl-Heinz Dellwo bilanziert seine Geschichte in der RAF
    Von Christof Meueler
  • 12.12.2007

    Gleitmittel fürs Klima

    Fred Pearce über die bösen Überraschungen, die uns das künftige Klima bereiten könnte
    Von Wolfgang Pomrehn
  • 12.12.2007

    Kein bißchen klammheimlich

    Peter O. Chotjewitz traut sich was: Bauchlinke Geschichtsschreibung der Gegenkultur am Beispiel Klaus Croissant
    Von Marek Lantz
  • 12.12.2007

    Doppeltgemoppelt

    Doppelt sehen in der Doppelstadt: Micky Donnelly schildert in seinem Roman »Belfaster Doppel« keine einfachen Verhältnisse
    Von Reinhard Sauer
  • 12.12.2007

    Riß in der Welt

    Beschäftigung mit der Befindlichkeit: Annette Pehnt über die Auswirkungen von Mobbing
    Von Matthias Reichelt
  • 12.12.2007

    Unter Klarsichtfolie

    Nur auf den ersten Blick deftig, berlinerisch und proletarisch: Katja Lange-Müller versteckt bohrende Fragen in den Lücken des Textes
    Von Kerstin Cornils
  • 12.12.2007

    Greifbare Verzweiflung

    Angst vor Sprachlosigkeit und dem Verschwinden: Roman Simics »In was wir uns verlieben«
    Von Christina Mohr
  • 12.12.2007

    Gebirgsluft

    Die spontane Ordnung der Dinge und Herzen: In ihrem neuen Roman »Errötende Mörder« entwickelt Brigitte Kronauer sich selbst bewußte Fiktionen
    Von Robert Best
  • 12.12.2007

    Neutralisierte Terroristen

    Der baskische Autor Joseba Sarrionandia erzählt von der Abwesenheit der Heimat
    Von Conny Gellrich
  • 12.12.2007

    Am Abend das Meer

    Peter Kurzeck bleibt der Meister einer nicht-reaktionären Erinnerungsliteratur
    Von Martin Büsser
  • 12.12.2007

    Komische Funken schlagen

    Von Peter Parker bis Corto Maltese: Christian Gassers Comic-Erzählungen »Blam! Blam! Und du bist tot!«
    Von Frank Schäfer