1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 12. / 13. Juni 2021, Nr. 134
Die junge Welt wird von 2546 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Aus: Ausgabe vom 25.01.2008, Seite 1 / Ausland

Irak: Polizeichef bei Anschlag getötet

Bagdad. Bei einem Selbstmordanschlag in der nordirakischen Stadt Mosul ist am Donnerstag der Polizeichef der Provinz Ninive getötet worden. Der Täter habe eine Polizeiuniform und darunter einen Sprengstoffgürtel getragen, teilte ein US-Offizier mit. Der Polizeichef, Brigadegeneral Saleh Mohammed Hassan, besichtigte den Ort einer schweren Explosion in einem Wohnviertel von Mosul, bei der am Vorabend mindestens 18 Menschen getötet und rund 150 verletzt worden waren. Die Detonation ereignete sich kurz nach der Ankunft irakischer Soldaten, die einem Hinweis auf ein Waffenversteck nachgehen wollten. Die US-Streitkräfte haben erklärt, daß Mosul die letzte große Stadt ist, in der das Terrornetzwerk Al-Qaida im Irak noch aktiv ist. (AP/jW)