3 Monate junge Welt für 62 €
Gegründet 1947 Donnerstag, 5. August 2021, Nr. 179
Die junge Welt wird von 2567 GenossInnen herausgegeben
3 Monate junge Welt für 62 € 3 Monate junge Welt für 62 €
3 Monate junge Welt für 62 €
Aus: Ausgabe vom 17.01.2008, Seite 9 / Kapital & Arbeit

VW-Gesetz: Reste werden verarbeitet

Berlin/Wolfsburg. Die Bundesregierung will Reste des VW-Gesetzes retten. Bundesjustizministerin Brigitte Zypries (SPD) stellte dazu am Mittwoch in Berlin Eckpunkte für eine Novelle des Gesetzes vor, wie das Ministerium mitteilte. »Die gute Nachricht für alle Beschäftigten: Über die Einrichtung oder Verlegung von Produktionsstätten von VW wird auch in Zukunft in Deutschland entschieden – und das wie bisher nur mit Zustimmung der Arbeitnehmervertreter im Aufsichtsrat«, sagte Zypries.

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hatte im Herbst 2007 behauptet, daß einzelne Bestimmungen des VW-Gesetzes gegen europäisches Recht verstießen. Laut Zypries sollen nun Regelungen, die der EuGH nicht beanstandet hat, bestehen bleiben. (AP/jW)

Mehr aus: Kapital & Arbeit

Marx für alle! 3 Monate Tageszeitung junge Welt lesen für 62 €. Jetzt bestellen!