75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Sa. / So., 10. / 11. Dezember 2022, Nr. 288
Die junge Welt wird von 2690 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Aus: Ausgabe vom 14.01.2008, Seite 15 / Politisches Buch

Neu erschienen

Broschüre zu Frontex

In der Reihe »Materialien gegen Krieg, Repression und für andere Verhältnisse« ist soeben eine Broschüre zur europäischen Grenzschutzagentur Frontex erschienen. In ihr werden Funktion, Tätigkeit und auch die Entstehungsgeschichte der Agentur umfassend beschrieben. Autoren sind u. a.: Tobias Pflüger, Bernd Kasparek, Christoph Marischka, Andreas Fischer-Lescano, Timo Tohidipur und Judith Gleitze.

Was ist Frontex? Aufgaben und Strukturen der Europäi­schen Agentur für die operative Zusammenarbeit an den Außengrenzen. Informationsstelle Militarisierung, Tübingen 2008, 52 Seiten, kostenlos. Bezug: Auch in größerer Stückzahl gegen Porto, Bestellung per E-Mail: berlin@tobias-pflueger.de oder im Internet: www. imi-online.de

WeltTrends

»Irgendwann in diesem Jahrhundert wird eine Flasche mit reinem Wasser mehr kosten als eine Flasche Wein.« Diese Voraussage des österreichischen Försters Viktor Schauberger stellt die Winterausgabe der »Zeitschrift für internationale Politik und vergleichende Studien« als Motto vor das Schwerpunktthema »Ressource Wasser«. Acht Autoren belegen in sechs Analysen, daß Wasser nicht nur ein teures Gut ist. Elke Herrfahrdt–Fähle und Imme Scholz stellen den Zusammenhang von Wasser, Armut und Klimawandel her. Chefredakteur Raimund Krämer kündigt an, daß WeltTrends nach 15 Jahren vierteljährlicher Erscheinungsweise ab Februar 2008 in neuer Form zweimonatlich erscheinen wird.

WeltTrends, Nr. 57, 192 Seiten, Preis 9,50 Euro (Abo 40 Euro). Bezug: WeltTrends, Universitätsverlag Potsdam, PF 601563, 14415 Potsdam; E-Mail: bestellung@welttrends.de

AIB

Die Nummer 77 des Antifaschistischen Info Blattes (AIB) beschäftigt sich mit dem Thema »Militarismus – Von Traditionspflege bis Landser-Heftchen«. Zum Schwerpunkt gehört ein Beitrag von Frank Brendle zur Bundeswehr zwischen Tradition und Reform, eine Analyse der Wirkungsweise der Landser-Romane von Dirk Wilking sowie Artikel über die Deutsche Militärzeitschrift, rechte Traditionsverbände und Parteisoldaten der extremen Rechten. Außerdem u. a.: Der Skandal um einen im August 2007 enttarnten Neonazi, der Informant des nordrhein-westfälischen Verfassungsschutzes war, und ein Gastbeitrag von Elias Bierdel über die Folgen der hochgerüsteten »Flüchtlingsabwehr« Europas: »Tödliche Außengrenzen«.

Antifaschistisches Info Blatt, Nr. 77; 3,10 Euro (Abo für fünf Exemplare: 15,50 Euro). Bezug: Antifaschistisches Info Blatt, Gneisenaustr. 2 a, 10961 Berlin, E-Mail: aib@nadir.org

Mehr aus: Politisches Buch

Rosa-Luxemburg-Konferenz: Programm einsehen oder Tickets bestellen unter jungewelt.de/rlk