75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Sa. / So., 29. / 30. Januar 2022, Nr. 24
Die junge Welt wird von 2569 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Aus: Ausgabe vom 31.12.2007, Seite 16 / Sport

Fußball-Randspalte

Letzte Patrone

Aue. Roland Seitz (43), früher Profi beim MSV Duisburg, tritt beim Zweitligisten Aue die Nachfolge des Übungsleiters Gerd Schädlich an. Seitz, der vor Jahresfrist beim SC Paderborn entlassen worden war, wird am Mittwoch in Aue als »Retter« vorgestellt. Sein Vertrag läuft bis Ende Juni 2009. Vereinspräsident Uwe Leonhardt will »bis zur letzten Patrone« gegen den Abstieg kämpfen. Am Samstag kündigte er eine »Restrukturierung« des Teams an. (sid/jW)

Nächster Angriff

Leipzig. Erneut haben Hooligans eine Weihnachtsfeier von Anhängern des Oberligisten FC Sachsen Leipzig überfallen. Drei Wochen nach der Verwüstung des Vereinsheims des zweimaligen DDR-Meisters (Chemie Leipig) stürmten etwa 25 Vermummte in der Nacht zum Freitag mit Baseballschlägern die Gastwirtschaft »Kartoffelsack« in Eilenburg. Drei Spieler des Viertligisten waren anwesend, darunter Enrico Köckeritz. »Als die plötzlich da standen«, erklärte er, »hatte ich Angst um mein Leben«. Ein Spieler, der anonym bleiben wollte, erklärte gegenüber der Leipziger Volkszeitung, daß einige Angreifer Schals des 1. FC Lok Leipzig trugen und rechtsradidale Parolen zu hören waren. (sid/jW)

Erledigte Frage

Köln. Abteilung Fragen, die lange beantwortet schienen: Wird Christoph Daum Nationaltrainer? Es ist weiter sein »Traum«, sagte der Übungsleiter des Zweitligisten 1. FC Köln Bild am Sonntag. Zuletzt habe er Anfragen aus Polen, Serbien, Südafrika und den USA abgelehnt. Als Klubcoach will Daum keine zehn Jahre mehr arbeiten. »Das schließe ich aus.« (sid/jW)

Mehr aus: Sport