75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Tuesday, 29. November 2022, Nr. 278
Die junge Welt wird von 2690 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Aus: Ausgabe vom 22.12.2007, Seite 1 / Inland

Bahn AG setzt auf Schlichtung

Berlin. Nach dem Abbruch der Tarifverhandlungen zwischen der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) und der Deutsche Bahn AG will das Unternehmen schnellstmöglich in ein Schlichtungsverfahren eintreten. Dies sei »in dieser schwierigen Lage der richtige Weg«, sagte Personalvorstand Margret Suckale am Freitag in Berlin. Ein neues Angebot unterbreitete die Bahn nicht. Man sei »jederzeit und an jedem Ort zu Verhandlungen bereit«, betonte Suckale, allerdings »nur, solange nicht gestreikt wird«. Ein Spitzengespräch auf Einladung von Verkehrsminister Wolfgang Tiefensee (SPD) sollte beide Seiten am Freitag wieder an einen Tisch bringen.

Die GDL hatte die Verhandlungen mit der Bahn AG am Mittwoch ergebnislos abgebrochen. Am Donnerstag kündigte GDL-Chef Manfred Schell unbefristete Streiks ab 7. Januar an.

(AFP/AP/jW)