Gegründet 1947 Freitag, 27. Mai 2022, Nr. 121
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 01.06.2007, Seite 12 / Feuilleton

Sex und Polen

Das polnische Fernsehen hat eine Episode der BBC-Fernsehserie »Little Britain« zensiert, in der ein homosexueller Priester zu sehen ist. »Wir haben uns entschlossen, eine Szene herauszuschneiden, die eine Kontroverse in der polnischen Öffentlichkeit auslösen könnte und die nicht ganz dem Auftrag eines öffentlich-rechtlichen Fernsehsenders gerecht wird«, erklärte die Sprecherin des Senders TVP, Aneta Wrona, am Donnerstag in Warschau. Entfernt wurde eine etwa eine Minute lange Szene, in der ein schwuler Pastor seinen Freund küßt.

Der Darstellung von Homosexualität verdächtig war auch die BBC-Serie »Teletubbies«. Am Mittwoch kam die Entwarnung: »Ein bedeutender Sexualwissenschaftler hat schädliche Auswirkungen der Fernsehserie auf Kinderseelen augeschlossen«, erklärte die Kinderbeauftragte der Regierung, Ewa Sowinska, in Warschau.


Sowinska wollte ursprünglich von einem Expertengre­mium die sexuelle Orientierung der vier Tubbies prüfen lassen, die sie im Verdacht hatte, für »unangemessene Einstellungen« zu werben. Die ehemalige Abgeordnete der ultra-katholischen LPR hatte vor allem die violette Figur auf dem Kieker – Tinky Winky gilt gemeinhin als männlich, weil er größer ist als die anderen drei Teletubbies; allerdings hat er immer eine Handtasche dabei. »Ich habe gehört, daß dies eine versteckte sexuelle Anspielung sein könnte«, raunte Sowinska in einem am Montag veröffentlichen Interview des Magazins Wprost. (AFP/jW)

Mehr aus: Feuilleton