Gegründet 1947 Freitag, 27. Mai 2022, Nr. 121
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 14.05.2007, Seite 6 / Ausland

Konservativensieg bei Island-Wahlen

Reykjavik. In Island hat die konservative Unabhängigkeitspartei (SSF) von Ministerpräsident Geir Haarde die Parlamentswahl gewonnen. Die SSF legte um drei Mandate zu und stellt künftig 25 der insgesamt 63 Abgeordneten. Der bisherige Koalitionspartner der Konservativen, die Fortschrittspartei, erlitt nach dem am Sonntag veröffentlichten Endergebnis deutliche Verluste. Die größte Oppositionspartei, die Sozialdemokraten, hatte leichte Verluste (26,8 Prozent) zu verzeichnen und stellt künftig 18 Abgeordnete. (AP/jW)

Mehr aus: Ausland