Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Dienstag, 26. Oktober 2021, Nr. 249
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Aus: Ausgabe vom 30.12.2006, Seite 9 / Kapital & Arbeit

Verhandlungen über Gaspreis

Minsk. Der russische Energiekonzern Gasprom und die belorussische Regierung haben am Freitag in Minsk weiter über die von Gasprom geforderte Preiserhöhung für Erdgas verhandelt. Beide Seiten zeigten sich zuversichtlich, bis Jahresende zu einer Einigung zu kommen. Gasprom will den Gaspreis für Belarus zum Jahreswechsel von 46 auf 200 Dollar pro tausend Kubikmeter erhöhen. Sollte Minsk der Erhöhung nicht zustimmen, droht der staatliche russische Konzern damit, dem Nachbarn den Gashahn zuzudrehen. Belorußland droht im Gegenzug damit, russisches Erdgas nicht mehr durch seine Pipelines nach Eu­ropa zu leiten.

(AFP/jW)

Mehr aus: Kapital & Arbeit

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.